Sonntag, Juli 29, 2012

Nähen für die Nichte

Für den ersten Besuch nach 3 Monaten in London, mussten natürlich auch einige Mitbringsel her. Leider war ich hier schon nicht mehr so konsequent mit dem Abfotografieren, also gibt es leider nicht immer ein Foto vom Endprodukt.
Da ich auf dem Stoffmarkt auch einen sehr kuscheligen plüschartigen Stoff gefunden hatte, wurde hieraus eine Babydecke. Besser gesagt, sogar gleich 2, da auch eine Freundin für Ihren "Kleinen" eine bekommen hat.


Kuscheldecke


Da auch der Eulen-Wahn schon voll im Gange war, gab es aus dem Farbenmix Cordstoff eine Ballonhose (Schnittmuster von minikrea) und auch ein passendes Jersey Shirt mit Eulen Applikation.


die Ballonhose, von dem Shirt habe ich leider kein Foto :(
EDIT: So, da ich ja nun wieder in London war, konnte ich einige Fotos nachholen, und somit kann ich Bilder von dem Eulenshirt nachliefern :).





Was ich zwar vorher selbst nicht kannte, aber regelmäßig im Internet gefunden habe, wenn ich nach Selbstgenähtem für Babys gesucht habe, war das Knistertuch. Das Knistern beruhigt und lässt sich z.B. mit eingenähtem Bratschlauch verwirklichen. Aussen langt gerade für die ganz Kleinen kontrastreicher Stoff und ein paar Webbänder machen das Ganze noch spannender. Und so sah das Ganze dann bei mir aus:


Knistertuch vorne, Stoff und Bänder von Farbenmix


Knistertuch hinten,  Jersey


Auch sehr spannend fand ich das Projekt Greifball. Mehr allerdings, dass es so etwas gibt und dass es eine richtig tolle Idee ist, als die Umsetzung an sich. Ich bin kein großer Fan von immer und immer wieder das Gleiche machen. Das ist allerdings bei dem Ball nötig. Zusätzlich nähe ich nicht wirklich gerne mit der Hand, aber auch das war bei den 12 Einzelteilen, die mit Watte ausgestopft werden, am Ende und für das Zusammennähen unvermeidbar. Um so schöner dann das Ergebnis. Meine Vorlage hatte ich von einer französischen Seite, die ich aber leider nicht wieder gefunden habe. Man findet aber mittlerweile ganz viele Seiten, wenn man nach "Greifball" sucht.


die 12 Einzelteile, Bild vom Endprodukt fehlt leider :(


so wurden sie zusammengenäht
EDIT: auch hier habe ich nun ein Bild vom Endergebnis :).



Auch als außerordentlich praktisch haben sich Schnullerbänder erwiesen. Im Fall meiner Nichte zwar nicht für Schnuller, da sie diesen nicht wollte, aber für allerlei andere Sachen, die besser festgeklipst werden, wie Spucktuch, Knistertuch oder andere Spielzeuge....




Hiermit sollten die "ersten" Mitbringsel vollständig sein. Für den Anfang ja auch erst einmal genug.

Keine liebe & nette Meinung:

Kommentar veröffentlichen