Montag, Oktober 22, 2012

neues Heim fürs Phone

am Wochenende ist nicht ganz so viel passiert. Eine 3. Shelly ist in Arbeit, diesmal aus Sweat. Bisher ist sie aber nur zugeschnitten. Und ich habe die Raffung am Vorteil weggelassen. Zum einen glaube ich dass es mit Sweat ohne schöner ist und dann hatte ich da schon mit dem Jersey so meine Probleme. Das Einreihen und stecken war kein Problem, aber meine Ovi schiebt beim zusammennähen dann doch alles wieder anders zurecht, da muss ich bei Gelegenheit nochmal testen, wie ich das besser machen kann. Und bei Sweat wäre das bestimmt noch etwas "schlimmer".
Ich hoffe nur, dass die Shelly so nicht zu eng wird... aber mal schaun...

Dafür hat mein Handy etwas Neues zum Anziehen bekommen. Meine vorherige Tasche war aus Bastelfilz. War ja das erste Mal, dass ich mit Filz gearbeitet habe, es war ein Reststück aus 'm Kaufhaus und ich habe ehrlich gesagt auch gar nicht darauf geachtet (und es auch nicht besser gewusst). Da mir die Tasche an sich aber sehr gut gefallen hat, war schon klar, dass da nochmal eine aus gutem Wollfilz her muss. Und dann neulich im Stoffladen habe ich kurz vor dem Bezahlen gesehen, dass man dort jetzt auch Filzplatten kaufen kann. Der graue hatte zwei Seiten - eine hell eine dunkel. So schön :).

Am Sonntag wurde dann etwas länger geschaut, mit welchem Webband ich es kombinieren möchte. Und als die Entscheidung dann endlich gefällt war, wurde noch schnell zusammengenäht. Die Beschreibung war die gleiche, wie schon in diesem post hier.

Und nun endlich das Ergebnis:



Donnerstag, Oktober 18, 2012

Herbstliebe - BIWYFI

Es ist wieder Donnerstag und auch heute gibt es ein sehr schönes Thema bei Luzia Pimpinellas "Beauty is where you find it": Herbstliebe.
Da ich heute spontan etwas früher Feierabend gemacht habe, habe ich mir schnell meine Kamera geschnappt und habe das schöne Wetter etwas ausgenutzt, um ein paar Bilder zum Thema zu schießen.




Und weil es so schön zum Thema passt, habe ich auch noch ein Bild, das 2010 in der Nähe von Boston entstanden ist. Die Laubfärbung dort ist unbeschreiblich schön. Das Bild hier gibt das leider nur im Ansatz wieder



Mehr Beiträge zum Thema Herbstliebe gibt es hier.

Montag, Oktober 15, 2012

Shelly - jetzt auch ich

Schon seit einer Weile sieht man ganz viele Shellys (Schnitt von joliejou) auf ganz vielen blogs. Und so unterschiedlich wie die Bloggerinnen, sind auch die Shellys, die gezeigt werden. Das Schnittmuster bietet ja auch einige Variationen - aber mir hat es vorallem die Langarm Variante mit Maxi-Kragen angetan.
Letztes Wochenende wurde also das Schnittmuster gekauft und Montags auch gleich noch der Maxi-Dots in braun (Design: Hamburger Liebe). Am Mittwoch hatte ich zumindest schon mit dem Zuschneiden angefangen, aber ich hatte leider ein wenig vom passenden Bündchen daheim, jedoch schnell eine Alternativlösung gefunden. Genäht wurde dann erst am Samstag.


Zuschnitt Shelly No 1


Samstag vormittag war ich auch noch mal im Stoffladen "AnnuLinchen". Ich wollte noch ein bisschen Bündchenware aufstocken, aber da hat mich auch ein wunderschöner altrosa / grauer Stoff aus dem Regal angelacht, den ich dann doch einfach mitnehmen musste - nagut, und den passenden unifarbenen als Bündchen gleich dazu. Und ich wusste auch schon, dass es noch eine Shelly werden soll. Diese habe ich dann auch gleich am Sonntag noch fertiggestellt. Ging dann ja auch alles viel schneller :).


Stoff für Shelly No 2


Shelly No 2


Hier nun noch beide Modelle am lebenden Objekt. Das mit dem selbst ablichten funktioniert leider nicht besonders gut und die Lichtverhältnisse hier sind auch miserabel, daher entschuldigt die Qualität der Bilder. ;)




Donnerstag, Oktober 11, 2012

Shoot the shooter (BIWYFI)

Heute heißt es "shoot the shooter" bei Luzia Pimpinella und "Beauty is where you find it". Dies habe ich zum Anlass genommen um mal verschiedene Einstellungen an meiner Kamera zu testen. Nichts besonders aufregendes für all die, die sich gut auskennen, aber ich habe meine eben meist auf "Auto" stehen ;).

Hier mal an den Einstellung für verschiedene Lichtverhältnisse gespielt, den ISO Wert erhöht und den Fokus verändert. Zu sehen bin dabei jeweils ich selbst, da gerade kein anderer Shooter zu kriegen war.

Viele schöne andere Fotos findet ihr hier.



Montag, Oktober 08, 2012

Nachzügler

Es ist doch schon das ein oder andere Mal vorgekommen, das ich was genäht und verschenkt habe und hinterher dann bemerkt habe, dass ich gar keine Bilder gemacht habe. Als ich nun bei meiner Schwester war, konnte ich dort noch ein paar wenige Bilder machen. 2 habe ich jetzt noch in dem post hier nachgetragen. Es gab aber noch weitere Kleinigkeiten, die hier bisher noch gar nicht erwähnt wurden, also gibt es auch einen neuen Eintrag.

Ich wollte irgendwann eine Rassel für meine Nichte machen, wusste aber nicht so Recht, wie diese aussehen soll. Habe ein bisschen im Internet gestöbert und bin schließlich auf Bilder von barbapapa gestossen. Der blaue durfte es dann sein. Ich hatte passenden Stoff daheim, also Bild ausgedruckt, einen Kreis aus dem Bauch geschnitten, damit die Kleine Maus die Rassel auch gut greifen kann und losgenäht. Das Gesicht habe ich freihand mit der Maschine gestickt und die Bauchöffnung habe ich nach dem Ausstopfen mit Hand geschlossen, das ist nicht so richtig gut geglückt, aber das gute Stück lebt noch! ;)



Für eine Nackenrolle, die noch von meiner Schwester ist, mussten neue Bezüge her. Der weiße mit den Tieren ist auch aus London - gekauft im März 2011 bei John Lewis, der beige blaue war aus einen Stofflädchen im Odenwald, da hatte das Reststück noch genau für den Kissenbezug gelangt. Und die Hülle aus dem blauen Hilde Stoff, habe ich hier schonmal gezeigt.




Dann auch schon im März 2011 in London gekauft und auch kurz danach verarbeitet wurde ein schwarzer Totenkopfstoff. Es wurde ein Kleidchen daraus, nach dem Schnittmuster 10003 von minikrea.


Samstag, Oktober 06, 2012

Der 47 Regenbogenbody

Oh genau, vor London habe ich noch einen Regenbogenbody von Schnabelina genäht. Hierfür habe ich ein T-Shirt der Band "47 Million Dollars" zerschnitten. Ursprünglich war schon zur Geburt geplant, dieses Shirt in Babykleidung zu verwandeln, doch im Nachhinein war ich froh, dass es nun fast 2 Jahre länger gedauert hat. Der große Aufdruck auf dem Rücken hat so nämlich exakt auf die Rückseite gepasst.

Genäht habe ich den Body in Größe 92 mit amerikanischen Ausschnitt und langen Armen.
Der Schnitt ist super toll und es geht wirklich richtig schnell mit dem Nähen. Schade, dass ich erst so spät den ersten Body genäht habe, ich hätte mittlerweile bestimmt noch mehr genäht. Aber es gibt ja gerade frischen Nachwuchs im Freundeskreis und im März nächsten Jahres gleich wieder, da komme ich schon noch zu dem ein oder anderen Modell.

Hier nun die schwarz/weiße 47 Variante:


London fabrics

Ich war für 10 Tage in London bei meiner Schwester. Einen Tag waren wir in Soho unterwegs. Und obwohl man dort von einem Stoffladen in den nächsten fallen kann, habe ich meine Stoffeinkäufe dann bei Liberty und John Lewis erledigt.
Dabei rausgesprungen sind 3 Baumwollstöffchen für mich - mal sehen, was daraus wird ;) - und 2 Stöffchen für meine Nichte. Der grüne Cord wird ein Hose und der blaue Elefantenstoff - mmmmh, wahrscheinlich ein Kleidchen.