Sonntag, April 28, 2013

Pik - Taschenspieler Sew along

Da habe ich Mitte der Woche meine Taschenspieler CD erhalten und dann sehe ich doch heute zufällig, dass es bei "Frükstück bei Emma" einen Sew along dazu gibt. Tolle Idee! Hat meine Nähplanung zwar nun total über den Haufen geworfen ;), aber so macht das Taschennähen doch nochmal soviel Spaß.

Heute frisch vom Stoffmarkt zurück hatte ich ja gelbe Paspel für meine "Alles Drin" mitgenommen. Ich dachte dazu eine passende Taschentuchtasche wäre nett - da kann ich auch gleich die Paspel verwenden - ja hatse gedacht. Hat aber vergessen, die Paspel auch einzunähen *doh*.



Dafür habe ich meine Stickmaschine angeschmissen und zumindest Rückteil und Innenklappe bestickt. Verstärkt habe ich mit H250 und auch nur die Aussenklappe und das Rückteil, ich finde das langt auch. 



Weitere tolle Piks findet ihr hier. Danke Emma für diesen tollen Sew along :).


Nähtreff im April - der zweite

So, letzte Woche Sonntag war ich auf dem zweiten Nähtreff für diesen Monat. Julia ist erfolgreich umgezogen und hat angeboten, sich wieder bei ihr zum Nähen zu treffen. Immernoch ziemlich unvorbereitet, habe ich mal 3 Projekte mitgenommen und wusste noch nicht sicher, was es werden wird. Nach längerem Schwätzchen halten - wir hatten ja auch 2 neue Hobbyschneiderinnen dabei - habe ich dann angefangen eine "Alles Drin" von farbenmix aus schwarz/gelbem "Dutch Love" von Hamburger Liebe zuzuschneiden. Kombiniert habe ich aussen mit gepunktetem Wachstuch, leider war das Stück zu klein und reichte nicht für das Innenteil, da werde ich wahrscheinlich Kunstleder nehmen.

Tja und damit ist ja auch schon klar, ich bin immernoch nicht fertig ;). So richtig viel genäht habe ich nicht, dafür war es sehr schön Julia mal wieder zu sehen und neue Bekanntschaften zu machen.
Hier seht ihr mal den Zwischenstand:



Mal sehen, wann es weitergeht. Momentan könnte ich 10 Sachen auf einmal machen, nur habe ich leider wenig Zeit zum Nähen.... ich freue mich auf die kommenden Feiertage. Da komme ich hoffentlich auch wieder mehr zum Nähen.

p.s.: Ist eigentlich auch ganz gut, dass sie noch nicht fertig ist, so konnte ich heute auf dem Stoffmarkt nämlich noch gelbe Paspel kaufen! Da hatte ich gestern eine spontane Eingebung, dass sich das als Kontrast noch ganz gut macht :).

Samstag, April 20, 2013

Nähtreff im April - der erste

Nachdem im Februar alles so schön geklappt hat, wollten wir uns natürlich auch wieder treffen und der nächste Termin wurde geplant. Schön war auch, dass wir wieder etwas Verstärkung bekommen haben und die liebe Doris sich zu uns gesellt hat. 
Letzten Samstag war es soweit und ich war ähnlich schlecht vorbereitet wie beim letzten Mal ;). Wildspitz by Dodo / creat.ING[dh] stand auf dem Programm, aber ich habe nur die Anleitung ausgedruckt und meine Stoffe mitgenommen, der Rest passierte vor Ort.
2 Stunden Zeit steht auf der "was Du brauchst" Liste. Naja, mit den vielen Knoten im Hirn habe ich es in 6 Stunden noch nicht fertig bekommen. Naja, so konnte ich allerdings zu Hause die Aussenseite noch besticken.


Eva hat wieder zuckersüße Babykleidung genäht, die Cordlatzhose ist super süß geworden und auch das Jäckchen für den kleinen Mann ist toll geworden. Doris nähte das Burda Shirt 127 - 2/2013 und hatte ähnliche Probleme mit dem Ausschnitt wie ich. Ich dachte bei meinem ja, dass es am Stoff gelegen hat, aber da muss man wohl doch deutlich kürzen und nicht den Angaben folgen!! Wieder was gelernt.
Und Caro hat ein total tolles Täschchen fürs Handy genäht. Mit Schleife und aus total schickem Ikea Stoff.... da fällt mir doch gerade wieder ein - den muss ich auch noch haben :).

Es war eine tolle Runde und hat viel Spaß gemacht. Doris hatte sogar die Kamera dabei, also gibt es heute sogar mal ein Bild von mir an der Maschine ;).


Und dann natürlich noch meine Version von Waldspitz. Also ich muss ja sagen, ich finde es einfacher, wenn ich die Schnittmusterteile alle einzeln habe und nur zusammennähen muss. Das ganze Abmessen, Falten und Bügeln machte mich schon ein bisschen kirre und ich habe mich auch gleich mehrfach vertan. (Danke Caro für die Hilfe!!) Ich habe Wildspitz aus weichem Kunstleder und einem total schönen Stoff aus den USA (Ginseng by Joel Dewberry, Spade Damask Ivory - Home Decor Fabric) genäht. Verstärkt habe ich nicht, vielleicht hätte ich das doch besser gemacht, ich weiß noch nicht so ganz. So 100% zufrieden bin ich nicht, aber der Baumwollstoff war auch sehr dick, vielleicht wird das mit dünnerem Stoff + Vlieseline besser.
Da ich das Kunstleder auch erst bestickt habe, bevor der Geldbeutel komplett zusammengenäht wurde, ist er auch etwas ausser Form geraten. Ich benutze ihn trotzdem, aber ich glaube ich muss mal noch nach anderen Schnittmustern Ausschau halten. Gerade mit dem Kleingeldfach bin ich so nicht zufrieden.


Ich finde es wirklich wahnsinnig toll, dass es so ein Schnittmuster überhaupt gratis gibt!! Da steckt schon eine ganze Menge Arbeit drin und ich muss auch sagen, dass es wirklich super durchdacht ist und es werden sogar noch mehrere Versionen angeboten. Ich denke rein vom Nähen ist es auch gut für Näheinsteiger geeignet, mir fällt es nur eben leichter mit mehr Bildern und ich bevorzuge eben eher kleinere Schnittteile und mehr Nähte ;). Und dass ich mit dem Kleingeldfach so nicht zufrieden bin, liegt auch nicht am Schnittmuster, sondern meinem persönlichen Empfinden!

Nähtreff im Februar

Wow, nun war es hier fast 3 Monate komplett ruhig, das war so nicht geplant. Viel genäht habe ich in der Zeit wirklich nicht. 
Im Februar, genauer am 16.2., war ich mal wieder bei einem Nähtreff, diesmal neuer Ort und neue Zusammensetzung. Eva war dabei und zu uns gestossen ist die liebe Caro. Julia war zwecks Umzug beschäftigt, dazu im nächsten Post mehr :), Ich war nicht besonders gut vorbereitet, da ich an genau dem gleichen Samstag zum ersten Mal nach 9 Jahren wieder zum Tanzen in die Tanzschule gehen wollte, habe ich zumindest mal einen Sack für meine Tanzschuhe genäht.
Bestickt wurde das gute Stück vorher zu Hause, mit einen Stickfreebie. So ganz super ausgestickt ist es nicht, aber für den Zweck vollkommen ausreichend :).
Das Ganze ging ganz schnell, innen habe ich einen beschichteten Baumwollstoff genommen oben ist eine Gummikordel eingezogen. Fertig ;).


Ich hatte zwar auch noch 2 Jelly Rolls dabei, um mal meinen ersten Quilt anzugehen, aber nachdem ich die ersten Streifen gleich mehrfach zu meiner Unzufriedenheit angenäht und wieder aufgetrennt hatte, habe ich es aufgegeben (bis heute *lach*). Das wird aber schon noch was, dann gibt es auch Fotos von den Stöffchen!

Nicht Nähen heißt ja aber nicht, dass man keine Stoffe kaufen kann :D. Mitte März war nämlich Stoffmarkt in Darmstadt und da habe ich schon auch ein paar Schätzchen mitgenommen. Bei einem werde ich Euch ganz sicher an der Verarbeitung teilhaben lassen, es soll ein Kleid entstehen :). Da habe ich auch Caro ganz kurz getroffen, die ihren ersten Stoffmarkt erleben durfte. 

So, danach hatte ich zum einen meine Schwester zu Besuch und da musste vorher ordentlich aufgeräumt werden und somit auch der ganze Nähkram verstaut werden. Anschließend hatte ich erst mal für gut 2 Wochen Rücken!! Ist schon ganz schön doof, wenn man sich kaum bewegen kann und da war dann natürlich auch nix mit Nähen.

Und dann stand auch schon wieder der nächste Nähtreff an :O. Wieder mit Eva und Caro und wieder haben wir auch noch Verstärkung bekommen......