Dienstag, Juli 01, 2014

Schnabelina HipBag - Tag 2

Da es heute bei Rosi mit dem Reissverschluss der Haupttasche losgeht, musste ich ja nun Stoff zuschneiden. Die liebe Gesine hat mich da gestern Abend aber auf eine Idee gebracht. Im November geht es mal wieder für ein paar Tage nach London und da wäre das HipBag ja ein netter Begleiter. Ich habe schon seit, mmmh, ich vermute 2 Jahren einen London-Stoff zu Hause und nun habe ich ein kleines Stück davon geopfert.

Ich weiß nun auch wieder, warum ich nicht gleich am Anfang alles zugeschnitten habe. Schon bei der SchnabelinaBag habe ich mir lieber angeschaut, in welchem Schritt welches Teil wo genau hinkommt. Denn bei dem Hauptteil der HipBag steht z.B. 2x im Bruch aus Stoff. Hätte ich vorher schon zugeschnitten, hätte ich wahrscheinlich 2x aus dem Londonstoff zugeschnitten. 
Wenn man sich den Schritt heute aber anschaut, weiß man dass der eine Teil als Reissverschlusstaschenfutter (was ein Wort) "endet" und so habe ich mich lieber für einen Kombistoff entschieden. Manchen oder vielleicht vielen war das evtl schon vorher klar, aber ich habe es nicht so sehr mit dem räumlichen Vorstellungsvermögen. Ich hätte mir vorher auch einfach keine Gedanken gemacht, was wo hinkommt und denke für mich ist es einfach besser, das zuzuschneiden, was gerade von Rosi so schön erklärt wird.

Viel Text für einen eingenähten Reissverschluss ;). Das anzeichnen des Kästchens für den Reissverschluss mach ich übrigens immer nachdem ich die Vlieseline aufgebügelt habe. Ich schneide am Papierteil den Kasten aus und lege das Teil so auf. Das hat sich schon bei der SchnabelinaBag bewährt. (Achtung, schlechtes Handyfoto)


Und so sehen dann meine Teile aus, vor und nach dem zusammennähen. Morgen schaffe ich es vielleicht nicht, weiterzumachen. Mal sehen, wie lange ich arbeite und dann habe ich ja auch erste einmal Tanzkurs. Aber am Donnerstag geht es dann hier spätestens weiter.


Nun gehe ich noch gucken, wie es bei Euch so läuft und schicke meinen Zwischenstand zum craedienstag.

6 liebe & nette Meinungen:

  1. Super schön und vielleicht auch ein guter Weg. Ich hab gestern schön Fotos bei Rosi geguckt und überlegt welches Teil was ist, da ging es wirklich gut. Aber du bist nun sehr viel flexibler und kannst immer gucken was zur Tasche passt wie sie bis dahin aussieht. Ich bin ja so gespannt wie es bei dir weiter geht :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Hach, der schöne Londonstoff <3 den habe/hatte ich auch <3 Und was gäbe es für eine passendere Gelegenheit?
    Deine Vorgehensweise ist wirklich keine schlechte Idee und ist gut zur Fehlervermeidung. Ich freu mich schon auf dein Endergebnis.

    Liebe Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht doch schon echt vielversprechend aus :) Eine tolle Tasche für einen Städtetrip :) ich bin gespannt wie sie wird :) Mir passiert sowas auch schnell dass ich was aus dem falschen Stoff zuschneide! Also du bist da mit deiner Verwirrung nicht allein ;)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Oh mann und ich habs noch nicht mal zugeschnitten :-))) Sieht schon mal gut bei Dir aus...ich mach das auch oft, dass ich erst dann was zuschneide, wenn ich das Teil brauche. Bin mal gespannt wie es wird.

    LG
    decofine

    AntwortenLöschen
  5. Cooler Stoff, den finde ich super passend :)
    Vielen Dank für den Blogbesuch und deinen Kommentar zum Stylefix. Für das nächste Mal versuche ich dann mal zu kleben, wo ich nicht nähe :)

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht doch vielversprechend aus, und London geht ja sowieso immer ;) Ich schaffe es gar nicht, alle Einzelschritte zu bloggen, ich zeige dann am Ende nur das Gesamtergebnis ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen