Donnerstag, Juli 03, 2014

Schnabelina HipBag - Tag 3 & 4

Gestern hatte ich nur schnell die Teile für die aufgesetzte Paspeltasche - ja ich habe mich endlich entschieden - zugeschnitten und entschlossen, dass darauf eine Stickerei soll. Diese sollte natürlich zum Thema London passen, und so sollte es das Underground Symbol werden.

Heute habe ich dann gestickt und währenddessen schon mal die Inneneinteilung genäht. Hier habe ich mich für die Kartenfächer entschieden.
Tja und dann ging es wieder an die Paspeltasche *tiefdurchatme*. Die Stickdatei war ein freebie und das sieht man leider auch. Der Zugausgleich scheint nicht zu stimmen und es hat den Stoff verzogen. Nun sitzt die Stickerei auch nicht mittig. Und so ging es dann auch weiter. 

Da ich auf weißen Stoff gestickt habe, der Londonstoff aber beige ist, habe ich mich für beige-weiß gestreifte Paspel als Übergang entschieden. Aber nach dem kräuseln vom Stoff und dem aufnähen der Paspel war alles schon ganz schön dick und knubbelig. Dann wird ja oben die Kante nur eingeschlagen und dann der Paspelrand umgeklappt. Das wird oben ganz schön dick und am Reissverschluss ist es auch nicht viel besser. 

So richtig gut geklappt hat das bei mir zumindest nicht wirklich und demnach ist es auch doch etwas schief. So passt es immerhin zur Stickerei, die auch noch viel zu tief sitzt. Und die ganze aufgesetzte Tasche habe ich auch zu tief aufgenäht, aber trennen wollte ich nicht. Ich bin zwar nicht sicher, ob es so nun überhaupt noch was wird, aber ich werde es wohl einfach mal versuchen.

Ich hätte mich vielleicht doch lieber für die aufgesetzte Klappentasche entscheiden sollen ;). Hinterher ist man eben immer schlauer. Dabei sieht die Paspeltasche bei allen anderen so schön aus. Naja. Ein paar Fotos habe ich trotzdem für Euch:


Bei der Inneneinteilung seit auch alles sehr schief aus. Allerdings sind die Streifen nicht ganz senkrecht und daher sieht es wohl schiefer aus als es ist. Ich habe nun schon so oft nachgemessen und aufeinandergeklappt, es passt eigentlich ganz gut. Aber von der Optik passt es so auch viel besser zur Aussenseite *zwinker*.

Hier geht es zu Rosi: Tag 3 mit den aufgesetzten Taschen und Tag 4 mit der Inneneinteilung.

2 liebe & nette Meinungen:

  1. Ein bisserl schief hin oder her (das muss doch so, oder?!? ;)), ich finde, es sieht soooooooo cool aus! Die Idee mit dem Underground war klasse.
    Ich hatte übrigens die gleichen Probleme mit der Paspel und es zwischendurch schon bereut, mich für sie entschieden zu haben....

    Liebe Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte auch die schlimmsten Probleme mit dieser aufgesetzten Paspeltasche. Vorallem die oberen zwei Ecken, wo die Paspel nach innen eingeschlagen wird und die obere Kante ebenfalls haben mich fast zum heulen gebracht. Dummerweise hatte ich an diesem Tag auch eig. gar nicht so viel Zeit zum Nähen... Naja irgendwie habs auch ich hinbekommen. Bei mir sind nun die Falten der Tasche (weil auch das mit dem Kräuseln nicht funktioniert hat) total mislungen, aber hauptsache sie ist einigermaßen fertig geworden (und Auftrennen wollte auch ich nicht mehr, der Trenner wurde an dem Tag oft genug gebraucht).
    Deine Tasche im London Stiel gefällt mir übrigens sehr gut. Den Stoff hab ich auch schon öfter im Laden in der Hand gehabt, bisher aber nie gekauft. Trotz deiner Probleme sieht die Tasche wirklich prima aus! Und später, wenn man sie trägt, merkt eh keiner mehr ob das jetzt 100% gerade ist oder nicht!
    Grüßchen
    Steffi

    AntwortenLöschen