Sonntag, August 17, 2014

(K)Ein Tanktop für mich

Ich hatte am vergangenen Donnerstag einen Tag frei und habe den Nachmittag genutzt, um mal wieder etwas für mich zu nähen. Der "Basic Tank Top" Schnitt von Frau Liebstes/ki-ba-doo lag schon ausgedruckt bereit und so machte ich mich ans Zusammenkleben, Nahtzugabe anzeichnen und Ausschneiden des Schnitts.

Danach wurden Stöffchen gestreichelt und ich habe mich etwas später *hüstel* für HHL Elephant Love Stoff und weißes Bündchen entschieden. Also schnell die 2 Teile zugeschnitten und den Bündchenstreifen und ab ging's an die Overlock.

Beim Bündchen am Halsausschnitt ist mir dann aufgefallen, dass ich ausversehen mit fast 1,5cm Nahtzugabe genäht habe und demnach guckt bei mir auch fast kein Bündchen mehr raus und so sind auch die Träger etwas schmal geworden. Naja, das allein wäre ja nicht so schlimm.... aber erst mal weiter. An den Armausschnitten wurde dann schon beim Nähen schnell klar, dass sich alles wellt wie blöde und schön geht irgendwie anders.

Erste Anprobe zeigte, dass es nicht nur nicht schön, sondern untragbar ist, hehe, im doppelten Wortsinn sogar. Ich habe dann die Bündchen nochmal komplett gecovert, aber auch das hat nicht viel gebracht. Bei Instagram wurde ich schon mit einigen Tipps versorgt *dankeihrliebeninstahühner* und nun habe ich es zumindest nochmal sehr gut gebügelt.

Immerhin klappen sich die Bündchen nun nicht mehr ganz so sehr nach außen und das wellige ist deutlich besser. Leider habe ich vom Urzustand nur ein Bild auf dem Tisch gemacht und nicht angezogen, es war wirklich viiiiiiiel schlimmer. Und dennoch ist es jetzt noch immer nicht gut. Für mich ist da zu viel Stoff unterm Arm oder evtl sind einfach die Träger zu lang (?).

Ich mag den Rückenausschnitt total gern, das Dekolleté ist mir etwas zu großzügig, aber das mag auch ein bisschen an meiner verdoppelten NZ liegen *zwinker*. Tja und unter den Armen wirft es immer noch Wellen. Da muss noch irgendwie was weg... ich kam dieses Wochenende noch nicht dazu, mal sehen ob ich es noch besser hinbekomme. Aber falls noch jemand einen Rettungsvorschlag hat, immer her damit ;). 


20 liebe & nette Meinungen:

  1. Liebe Tini !
    Das hatte ich auch, weil ich beim ersten Mal eine Nummer zu groß genäht hatte. Beim zweiten Versuch eine Nummer kleiner war es schon besser, aber ich habe es trotzdem noch angepasst. Das dritte Top sitzt jetzt super, nachdem ich die Träger etwas kürzer gemacht habe und unter den Armen etwas an Weite weggenommen habe.
    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ellen, beruhigt mich ja schon ein wenig, dass ich damit nicht alleine bin :). Noch kleiner sollte ich wohl nicht wählen, ich habe mich schon für eine Nummer kleiner entschieden, als meine Maße "gesagt haben". Aber ja Träger kürzen und Weite wegnehmen ist auf jeden Fall ein guter Tipp! Danke Dir. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Sieht farblich und vom Muster schön aus.
    Wäre also zu schade für die Tonne. Ich würde die Träger ein ganzes Stück kürzen. Steck es doch einfach mal mit Sicherheitsnadeln ab, wie es dann sitzt. Hatte ich bei einem Kauftop auch und ich habe an beiden Seiten ca. 4cm weggenommen und einfach wieder zusammengenäht. Jetzt passt es perfekt.
    Und evt. direkt unterm Arm etwas abnähen, sodass es schmaler wird.
    Ich bin gespannt und drück Dir dir Daumen, dass Du es retten kannst!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ina! Und ja, genau das scheinen die "Probleme" zu sein. Träger zu lang und unter den Armen zu weit. Ein bisschen besser ist es schon. Mal sehen, ob ich es noch besser hinbekomme. LG

      Löschen
  3. Wirklich schade, leider kenne ich mich damit so gar nicht aus. Aber da es ja kühler wird. Wie wäre es mit einer weißen Strickjacke offen drüber. Dann sieht man vorne den tollen Stoff und der Armausschnitt verschwindet ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca, die die Daumen drückt, dass noch der rettende Tipp kommt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Rebecca, ja zumindest für dieses Modell könnte es darauf hinauslaufen ;). Ein Jäckchen ist zumindest schonmal die "Notlösung". Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hi. Danke für deinen lieben Kommentar. Hmmmm. Also ich würde es mal mit Abnähern, so wie man sie in Röcken hinten hat versuchen. Aber am besten erstmal nur mit Nadeln feststecken und ausprobieren. Also je einen rechts und links oben, wo es so ein bisschen absteht. Für das Problem mit den Wellen fällt mir leider keine Lösung ein.
    GLG Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Annette, ob ich da jetzt noch schöne Abnäher hinbekomme, weiß ich nicht, macht man das bei Jersey überhaupt? Ich kenne mich da auch irgendwie zu wenig aus ;). Aber abstecken was zu viel ist und ein bisschen ausprobieren hilft auch schon viel. LG

      Löschen
  5. Sieht auf jeden Fall vielversprechend aus, da muss doch was zu machen sein! Ich würde auch erstmal Ellens und Inas Tipps ausprobieren und die Träger abstecken. Ich drück die Daumen!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jessica, auch fürs Daumen drücken :).

      Löschen
  6. Hallo!
    Ich hatte das unter den Achseln auch schon mal bei einem Top - da hat es gereicht, genau dort die Seitennaht enger zu machen.
    Abgesehen davon finde ich deine Einfassung super - hat was von einer Paspel!
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Babsi, ja so im Nachhinein finde ich dieses ganz schmale Bündchen auch gar nicht so schlecht. Ich liebe ja aber auch Paspeln *g*. Und enger gemacht habe ich nun, es ist schon besser. Liebe Grüße

      Löschen
  7. Huhuuuuuu!

    ich find auch, dein Bündchen hat was von einer Paspel. *gg* Irgendwie mag ich das...

    Die Träger würde ich persönlich jetzt nicht kürzen, sondern nur unter den Armen nochmal abnähen, so wie es hier schon vorgeschlagen wurde. Danach dann gleich im Schnittmuster anpassen, damit das Nächste nicht wieder so weit ist... ;-)

    Wenn dir der Ausschnitt zu tief ist, würde ich versuchen einen farblich passenden dünnen Stoff oder sogar etwas Spitze von innen anzunähen, so als Top-unterm-Top-Fake... Weißt du wie ich das meine?

    Sonst mail einfach nochmal...

    Liebe Grüße
    AnnL,
    die jetzt gefühlt geantwortet hat, obwohl sie sowas noch nie gemacht hat. Reine Intuition sozusagen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke Dir, die Idee mit dem Fake-Top mag ich ja eigentlich auch sehr gerne :). Mal sehen, ob ich das irgendwann mal direkt so umsetze, jetzt so hinterher weiß ich nicht so Recht ob ich das halbwegs sauber hinbekomme. Und nicht schlecht Deine Intuition ;), seitlich abnähen hat schon etwas geholfen, aber 100% ist es doch noch nicht. Liebe Grüße

      Löschen
  8. Nicht aufgeben und weitermachen. Wäre viel zu schade um den traumhaften Stoff und dein bisheriges Ergebnis. Nicht vergessen das Endergebnis zu zeigen. Ich bin ja neugierig.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die leiben Worte und die Motivation, das hilft mir, sich doch direkt nochmal damit auseinander zu setzten. War gleich heute noch mal an der Maschine. Und klar zeige ich Ergebnisse. Bin ja selbst neugierig ;). Liebe Grüße

      Löschen
  9. Liebe Tini,

    also erst mal finde ich das Top sehr schön... die Passform habe ich mal ausgeblendet...
    so grundsätzlich würde ich das selbe raten wie Ellen und Ina, unterm Arm etwas enger und ggf. die Träger kürzer... ich selbst habe zwar nicht so viel Näherfahrung was Kleider angeht, aber ich habe schon sehr oft welche von meiner Mutter genäht bekommen, daher habe ich schon mehr mitbekommen, als ich schon selbst ausprobiert habe. wenn Oberteile so unschön abstehen läßt mich meine Mutter die Sachen immer links rum anziehen, dass die Nähte nach außen schauen, und steckt es dann direkt an mir ab... so sieht sie ob es passt und kann die Nadeln schon passend stecken.
    Ich hoffe du kannst mit dem Wissen meiner Mutter etwas anfangen :o)

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim nachbessern
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, das war ein super toller Tipp und jaaha, damit konnte ich sehr viel anfangen! Links herum anziehen, darauf wäre ich im Leben nicht gekommen und das macht es so viel einfacher. Vielen Dank dafür und liebe Grüße

      Löschen
  10. Hallo Tini,

    versuch mal, den Ausschnitt zu dämpfen (mit dem Bügeleisen ;o) ).
    Bei den Armlöchern würde ich bei der Seitennaht etwas wegnehmen. Die Trägerlänge sieht - für mich - OK aus.
    Wobei ich mich bei solch großen Ausschnitten auch nicht so richtig wohl fühle ;o)

    Viel Glück und viele Grüße

    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina, danke für Deine Tipps. Gedämpft hatte ich ja schon, daher sah es schon deutlich besser aus, vorher war es echt richtig schlimm. Und ja an den Seitennähten unter den Armen musste was weg, aber die Träger scheinen doch noch etwas lang zu sein. Aber ich lerne gerade einiges dazu und freu mich über jede Hilfe :). Liebe Grüße

      Löschen