Dienstag, Juli 29, 2014

2 Jahre Sewing Tini

Nun ist es tatsächlich genau 2 Jahre her, dass ich ganz unspektakulär mein eigenes kleines Nähtagebuch gestartet habe und mittlerweile ist sogar ein richtiger kleiner privater Nähblog daraus geworden. Ich hätte in den Anfängen nie gedacht, mal bei einem Sew Along mitzumachen und schon gar nicht bei einem Nähwettbewerb. Auch hätte ich nicht gedacht, dass ich für jemanden probesticken oder -plotten dürfte oder mich zu trauen, meine Sachen bei einer Linkparty zu zeigen. Mal abgesehen davon, dass ich all das noch gar nicht kannte, als ich losgelegt habe.

Auch wenn es genug schöne blogs gibt, die mir zahlenmäßig haushoch überlegen sind, hätte ich auch nie gedacht, einmal 50 Leser zu haben und wer weiß, es gibt bestimmt noch ein paar wenige, die sich einfach nie als Leser eingetragen haben, bzw. ohne Profil doch ab und an mal auf meinem blog landen. *einkleinbisschenhoffendarfmanja*

Und dafür möchte ich Danke sagen. Denn mit Euch macht es einfach so viel mehr Spaß. Es ist toll, welche Netzwerke sich so bilden und ich freue mich immer riesig über Kommentare. Auch hier und da mal ein lieber Tipp für ein freebie, eine Stickdatei oder einfach eine liebe email als Antwort auf einen Kommentar sind Dinge, die ich gar nicht mehr missen mag.

Ich finde es gar nicht so leicht, sich etwas schönes zu überlegen. Zum 1. Bloggeburtstag gab es ja sogar ein freebook, dass der download-Zahl nach auch gar nicht so schlecht ankam: 484, ja wow; doch da fehlte mir dieses Mal jegliche Idee. Außerdem ist das eBook schreiben auch nicht eine meiner größten Stärken, glaube ich. Selbstgenähtes gab es letzte Jahr auch, aber auch das finde ich immer schwer, denn nähen können meine Leser ja selbst wahrscheinlich noch viel besser.

Nun darf ich mich ja stolze Besitzerin einer Stickmaschine und mittlerweile auch eines Plotters nennen. Gerade letzteres wohnt ja noch nicht lange bei mir und ich bin fleissig am testen. Also dachte ich mir, ich plotte einfach ein paar Motive mehr und verlose diese. Ich hoffe, damit ein bisschen Euren Geschmack getroffen zu haben. Denn mal ehrlich, ist ja auch doof, wenn man dann mal was gewinnt und mag es eigentlich gar nicht haben. ;) Daher gibt es auch noch "selbstgekaufte" Kleinigkeiten dazu.

Aber schaut doch einfach mal, von was ich hier eigentlich rede:


Plottdateien: Seepferdchen von doppelnaht, "I love sewing" von enemenemeins, Feder von einzelglück, Plotterfreebies von mialoma, Stern von mimmistraktor und andere aus Bilddateien erstellte Plotts.

1.Preis: 4 geplottete Motive aus Flexfolie, die aus der obigen Auswahl selbst ausgesucht werden dürfen. Dazu eines der Notizbuch/Washi-Tape Sets.

2.Preis: 3 geplottete Motive aus Flexfolie, die nach "Abzug" von Preis 1 aus der obigen Auswahl selbst ausgesucht werden dürfen. Dazu eines der verbleibenden Notizbuch/Washi-Tape Sets.

3.Preis: 2 geplottete Motive aus Flexfolie, die nach "Abzug" von Preis 1 und 2 aus der obigen Auswahl selbst ausgesucht werden dürfen. Dazu das verbleibende Notizbuch/Washi-Tape Set.

Da die Verlosung für alle sein soll, die hier regelmäßiger reinschauen, wäre es toll, wenn ihr meinem blog folgt. Da ich mittlerweile aber auch eine Fanbook Fanseite habe oder auf Pinterest (mehr passiv als aktiv) und Instagram zu finden bin, möchte ich auch meinen followern dort die Möglichkeit geben, bei der Verlosung teilzunehmen. Lasst mich das dann bitte im Kommentar wissen, vorallem, wenn ihr dann vllt unter einem anderen Namen unterwegs seit.

Ansonsten gilt, wer mir hier bis zum 8.8.2014 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem post hinterlässt und mir auf mind. einem der Kanäle folgt (egal ob schon länger oder auch ganz neu), kommt in den Lostopf. Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Bitte stellt sicher, dass ihr in Eurem Profil eine email Adresse angegeben habt. Ist dies nicht der Fall, hinterlasst sie mir bitte im Kommentar.

Wer mag, darf die Verlosung auch gerne teilen, dies ist aber absolut freiwillig. Auch das Bild oben darf gerne dafür mitgenommen werden. Nun hoffe ich, dass ihr Interesse habt und bin gespannt, wer am Ende die - hoffentlich glücklichen - Gewinner sind.

Sonntag, Juli 20, 2014

Sommer Freebook Sew Along - Jerseyrock

Schon vor 15 Tagen hat mich Katta von zauberdrum in einem Kommentar zu meiner Schnabelina HipBag hier gefragt, ob ich nicht auch bei ihrem Sommer Freebook Sew Along teilnehmen mag. Ein paar Tage vorher hatte ich den Sew Along schon  entdeckt, wusste aber nicht so Recht, ob ich es schaffe, daran teilzunehmen.

Gerade den Jersey-Rock von ki-ba-doo wollte ich schon länger mal nähen und bei mir klappt das ja mit einem bisschen "Druck" doch besser *zwinker*. Auch nicht ungewöhnlich für mich, klappt es wenn dann aber eher auf den letzten Drücker. Die Verlinkung der ersten Woche schließt nämlich in weniger als 10 Stunden.

Gestern habe ich den Papierschnitt zusammengeklebt und ausgeschnitten. Dann habe ich mir die Jerseys von einem Putzlappenpaket von Trigema vorgenommen und geschaut welche ich für den Rock verwenden mag. Ich wollte einen schlichten, nicht bunten Rock. Bei Kleidung wird es bei mir eh selten richtig wild ;).

Zugeschnitten habe ich dann bei der Hitze gestern auch noch aber nähen wollte ich dann nicht mehr. Das ging dann heute aber zum Glück ganz schnell. Bügeln bei der Hitze war zwar auch nicht richtig lustig, aber ich bin froh, dass ich nicht doch schnell einen Rollsaum genäht habe. Der gecoverte Saum gefällt mir dann doch besser.

Beim Hinterrock hätten die beiden Teile eigentlich vertauscht sein sollen, aber so habe ich von der Seite eben einmal einen komplett schwarzen und einmal einen grauen Rock an. Ist auch ok. Ansonsten total unspektakulär. Ich habe auch die Bindebänder weggelassen und nur ein breites Gummi eingenäht.


Ich mag den Jersey Rock sehr und es gibt bestimmt auch nochmal eine etwas buntere Variante. Danke Katta für die liebe Einladung zu deinem Sew Along. Mal sehen, ob ich die Brigitte Hose noch hinbekomme, aber bei Yumi dürfte ich dann wieder dabei sein :).

Hier könnt ihr noch die anderen Jersey- und Raffiröcke bewundern. Und ich verlinke meinen Jerseyrock noch bei der Linkparty für kostenlose Schnittmuster beim nähfrosch.

Donnerstag, Juli 17, 2014

Tom die Giraffe bei RUMS

Letzte Woche Mittwoch habe ich auf Facebook eine Anfrage von famtex gesehen, ob nicht jemand eine sehr süße Giraffe probeplotten möchte. Ich war gerade einen Tag zuvor auf Eule Elfriede und die dazugehörige Anleitung zum zweifarbigen Plotten gestossen und obwohl ich ja noch blutiger Plottanfänger war bin, habe ich gleich mal hier geschrieen.

Und yeah, ich durfte probeplotten. Ersteinmal musste ich noch schnell in den Tanzkurs aber gleich danach habe ich losgelegt. Ich war mir nicht sicher, ob Flockfolie auf Flockfolie hält und wollte es erst einmal mit Flock auf Flex probieren. Ich hatte allerdings nur blaue Flexfolie zur Hand. Egal, meiner kleinen Giraffe ist dann wohl gerade ein klein wenig übel ;).

Das Bügeln habe ich dann auf Donnerstag verschoben und hatte mittlerweile von der lieben Dörte die Rückmeldung, dass sie selbst Flock auf Flock gebügelt hat. Also habe ich noch eine etwas größere Giraffe aus gelben und braunen Flock geplottet.
Ich hatte von meinem Schatz noch einen einfach grünen Stoffbeutel, der schon zum aufpimpen bereit lag. Also ging es auf ans Bügeln Pressen.

Also prinzipiell ging das ja soweit ganz gut. Die Flexfolie war gar kein Problem, bei Flock dauert es dann doch schon einen kleinen Moment länger bis es auch wirklich fest ist. Da kam schon gleich der Gedanke auf, mir doch noch so eine kleine Presse anzuschaffen ;). Na, mal schau'n.

Bei der kleinen Giraffe hatte ich schwarze Flockfolie als zweite Schicht und schon nach dem Entgittern waren noch ganz viele kleine Flockfuseln auf der Transferfolie hängengeblieben. Ich habe mir nicht so sehr Gedanken darum gemacht, aber ein Teil davon ist dann leider auch auf der Flexfolie hängengeblieben. Mmmh, nun ist dem kleinen nicht nur leicht schlecht, im Dreck gesuhlt hat er sich auch noch. :)

Jetzt verrate ich auch noch, dass ich mich bei der großen Giraffe mit der Breite der Flockfolienstücke vertan habe und dadurch ihr Ohr leicht abgeschnitten war, das habe ich dann selbst noch zusammengebastelt, man sieht es noch ganz leicht. Also, bis auf dass ich eben das ein oder andere noch nicht so ganz drauf habe, klappte das zweifarbig plotten schon ganz gut.

Ich mag meinen neuen Einkaufsbeutel sehr und seit heute gibt es das freebie Giraffe Tom bei famtex zum download. Auch Eule Elfriede findet ihr dort!! Dir liebe Dörte nocheinmal Danke, dass ich als Neuling gleich mit dabei sein durfte. Ich bin beim Thema Plotten wieder ein bisschen schlauer und es hat mir viel Spaß gemacht!

Hier seht ihr noch die schwarze Flockfolie nach dem Entgittern, die braune Flockfolie nach dem Plotten und VOR dem Entgittern und die Software mit den zurechtgelegten (leider nicht korrekt zugeschnittenen) Flockfolien auf der Schneidematte:


Und hier ist mein neuer Einkausbeutel "TomTom" ;)


Nach langer Zeit gibt es mal wieder einen post von mir an einem Donnerstag und es ist für MICH und geht damit auf zu RUMS. Außerdem verlinke ich noch bei Taschen & Täschchen und crealopee.

Mittwoch, Juli 16, 2014

Liebster Award, gleich zweimal

Es ist schon ganz interessant mit den Awards. Immer mal wieder zieht eine Award Welle durch die blogs, und auch diese hat mich wieder erwischt ;). Ich weiß noch, als ich selbst noch keinen blog hatte, bzw noch ganz am Anfang stand, habe ich die awards überall gesehen. Etwas später "wurde man" dann getagged und so wurde auch ich mit tags versehen. Ich weiß, dass es viele gibt die sowas nicht mögen, aber ich habe mich damals tierisch gefreut.

Dann war eine Weile "Ruhe" und dann wurde ich in meiner Blogpause mit zwei (verschiedenen) awards ausgezeichnet. Und wieder habe ich in vielen blogs die awards entdeckt. Allerdings kamen, is ich zum Weitergeben kam, meine Nominierungen schon nicht mehr so gut an und es kam fast keine Rückmeldung dazu.

Vorgestern bekam ich eine liebe mail von Stephie von made by s.un mit der Info, dass sie mich für den Liebster-Award nominiert hat. Ich habe mich tierisch gefreut. Da ich ja auch mal ein knappes halbes Jahr pausiert hatte und mein kleiner blog ziemlich vernachlässigt wurde, freu ich mich doch sehr, dass es liebe Leser gibt, die meinen blog mögen. Ein bisschen skeptisch war bin ich, ob ich den award überhaupt weitergeben soll. Allerdings habe ich in letzer Zeit auch ein paar neue kleinere blogs entdeckt und ich hoffe, dass da ein paar dabei sind, die sich über den award freuen.



Darum geht es übrigens. der award soll auf noch nicht so bekannte blogs hinweisen und diese miteinander verlinken. Dabei gibt es ein paar "Regeln" (wobei ich Punkt 4 nicht ganz so einhalten werde, sorry)
  • Verlinke, die Person, die dich nominiert hat.
  • Beantworte 11 Fragen.
  • Denke dir selbst 11 Fragen aus.
  • Nominiere 11 Blogs (die unter 200 Follower haben).
  • Die nominierten Blogerinnen müssen über ihre Liebster Award Nominierung informiert werden.
  • Allen nominierten Blogerinnen werden zu guter Letzt 11 neue Fragen gestellt
So, heute bekam ich gleich noch eine zweite Nominierung von Ellen von nellemiesdesign. Also habe ich gleich 22 Fragen zu beantworten ;) Los geht's:

Stephie's Fragen:
  1. Stellst Du Dich kurz vor?
    Ich heiße Christine, bin Jahrgang '81 und glücklich vergeben. Seit 2009 bin ich dem Nähen verfallen und finde es schade, dass ich dafür so wenig Zeit habe. Böse Arbeit *lach*
  2. Was ist das Schönste beim Nähen für Dich?
    Zu sehen wie sich Teil an Teil fügt und man nach Drehen und Wenden tatsächlich eine ganze Tasche in der Hand hält oder dass ein Kleidungsstück dabei entstanden ist, dass tatsächlich ich gemacht habe.
  3. Welchen Stoff vernähst Du am liebsten?
    Schwierig. Ich denke am "einfachsten" ist normale Webware. Aber ich nähe auch gerne mit Kunstleder oder Filz.
  4. Gibt es noch weitere Hobbies neben dem Nähen?
    Das bloggen *Überraschung* und ich Tanze Standard und Latein in der Tanzschule. Ich fotografiere auch gerne, nur nicht immer sooooo gut, daher sollte ich es vielleicht lieber nicht als Hobby angeben ;).
  5. Wirst Du beim Nähen begleitet von Musik, Radio, Hörbuch etc.?
    Manchmal läuft der Fernseher, wobei ich dann selten mitbekomme, was da so passiert. Oft ist aber tatsächlich auch alles aus, ich habe das mit den Hörbüchern mal probiert. Nur habe ich festgestellt, dass ich überhaupt nichts von der Geschichte mitbekommen, wenn ich mich auf's Zuschneiden oder Nähen konzentriere... also zumindest beim Nähen bin nicht definitiv nicht Multitasking fähig *zwinker*
  6. Was ist Dein persönliches Lieblingsteil, das Du genäht hast?
    Momentan meine Kugeltasche von farbenmix, aber ein wenig stolz war ich auch auf die JaWePu für meine Nichte und meine Kapuzenpullis Bo und MAlou.
  7. Chips oder Schokolade?
    Schoki
  8. Wohin reist Du am liebsten?
    Am liebsten an einen Ort, an dem ich vorher noch nicht war. Aber London steht auch immer gerne auf der Reiseliste :).
  9. Gibt es etwas, das Du gerne nähen würdest, traust Dich aber evtl. nicht ran?
    Ja, Hosen oder generell enger geschnittene Kleidung. Aber Hosen schüchtern mich echt ein *lautlach*.
  10. Dein nächstes Projekt, auf das wir uns freuen können?
    Eigentlich möchte ich noch gerne bei Kattas Sommer Freebook Sew Along mitmachen und mir einen Jerseyrock nähen. Mein Schatz soll noch sein Crossbag bekommen und ich möchte noch little Lilou und Lucie von modage nähen. Mal sehen, zu was ich als nächstes komme.
  11. Wenn Du einen Wunsch frei hättest, nur für Dich ganz allein, was wäre das?
    Mit solchen Fragen tue ich mich ja wirklich schwer. Ha, vielleicht dass mir 6 stunden schlaf vollkommen ausreichen würden, damit ich mehr Zeit für Freunde, Freizeit und das Nähen hätte. 
Ellen's Fragen:
  1. Wer bist du ? Stell dich bitte vor.
    Hach, das hatten wir oben schon :)
  2. Seit wann nähst du ?
    Habe ich auch schon kurz erwähnt. Es war Februar 2009....
  3. Wie bist du zum Nähen gekommen ?
    ...und nähen fand ich schon eine Weile interessant. Eine Burda Nähschule, die ich beim Stadtbummel in den Händen hielt gab dann den nötigen schubs, mich näher damit zu beschäftigen.
  4. Welche Nähmaschine hast du ?
    Ich nähe auf einer Pfaff Quillt Expression 4.0
  5. Baumwolle oder Jersey ?
    Baumwolljersey ;) sorry konnte ich mir grad nicht verkneifen, aber mal Ernst: Baumwollwebware ist mir lieber aber ich nähe beides gerne. Für Jersey habe ich ja auch noch eine Coverlock Maschine :).
  6. Was nähst du am liebsten ?
    Taschen. Damit habe ich angefangen und nähe sie immernoch gerne, aber lieber immer ein neues Modell. Aber generell liebe ich es etwas zu nähen, dass ich vorher noch nicht genäht habe, egal ob bei Taschen, Accessoires oder Kleidung
  7. Welche Schnitte benutzt du ?
    Ganz gemischt. Ich habe ein Burda Abo und auch Ottobre Hefte. Ich kaufe aber auch gerne eBooks von kleineren Lables.
  8. Seit wann bloggst du ?
    Im Juli 2012 fing alles an.
  9. Warum hast du mit dem Bloggen angefangen ?
    Ich habe mir das nähen mit der Hilfe von Foren und dem Internet ganz allgemein angeeignet. Ich habe noch nie einen Kurs belegt und gerade am Anfang habe ich mehr gelesen und gestöbert als genäht. 2011 hat es angefangen, dass ich auch immer mal auf den ein oder anderen blog gestossen bin und 2012 habe ich regelmäßig bei einigen blogs mitgelesen. Da ich immer ein bisschen Probleme hatte, Anleitungen und Ideen aus dem Netz wiederzufinden und auch meine eigenen Werke für mich dokumentieren wollte, habe ich mein online Nähtagebuch gestartet. Da hatte ich ja mal einen richtig tolle Idee, ich wollte es nämlich nicht mehr missen. Und dafür mag ich auch Euch ganz lieben Dank sagen, es macht doch zusammen noch mal so viel Spaß!!
  10. Woher kommt der Name deines Blogs ?
    Tja, ich bin nicht so wahnsinnig kreativ, nicht im Schnitte erfinden und auch nicht bei der Namensfindung. Mein Spitzname ist Tini *werhätteesgedacht* und ich wollte etwas was auch international verständlich ist. Da ich einen Nähblog wollte, konnte ich mich letztendlich mit Sewing Tini am besten anfreunden.
  11. Was machst du sonst noch gerne?Neben Nähen, Sticken und neuerdings auch Plotten, gehe ich gerne in die Tanzschule tanzen, gucke gerne american Football, schaue gerne Filme und Serien, esse gerne Sushi und verbringe gerne Zeit mit meinem Schatz, der family und lieben Freunden.

Puh, geschafft. Ich hoffe ich habe Euch nicht zu sehr gelangweilt.
So, nun kommen wir zu meinen Fragen und da ich beim letzten Mal, ich glaube, nur eine Antwort bekommen habe, würde ich gerne die Fragen vom letzten Mal nocheinmal in die bloggerwelt schicken, Verusch Nummer 2 sozusagen:

  1. Nähen - Sticken - Plotten, ständig kommt wieder eine neue Technik, die unser Hobby erweitert. Findest Du solche Trends gut und machst Du selbst immer gleich mit?
  2. Wie überwindest Du einen kreativen Tiefpunkt, wo holst Du Dir Inspiration?
  3. Bist Du in einem Handarbeitsforum unterwegs und wenn ja in welchem?
  4. Fasching - Ostern - Halloween - Weihnachten ; Frühling - Sommer - Herbst - Winter, nutzt Du "jede Gelegenheit" um neue Deko zu nähen? Was muss? Was nervt?
  5. Hast Du einen eigenen Dawanda Shop und wenn nicht, schon mal daran gedacht einen zu starten?
  6. Bist Du lieber auf rein privaten oder gewerblichen Handarbeitsblogs unterwegs?
  7. Welches Projekt würdest Du einem absoluten Nähanfänger für den Anfang empfehlen?
  8. Welches Reiseziel würdest Du gerne wieder besuchen?
  9. Hast Du ein Lieblingsrezept (egal ob warmes Essen, Nachtisch, Kuchen)?
  10. Nimmst Du an Verlosungen teil und hast Du schon einmal etwas gewonnen?
  11. Welchen Sport machst Du?
So und meine Nominierungen gehen an:

coccinellids
caroku
vervliest und zugenäht
Fröbelina
decofine
stitchydoo
TriMaLo
rund und eckig

und dabei belasse ich es, ich weiß dass es keine elf sind. Ich hoffe, das ist so ok.
Ihr Lieben, wenn ihr mögt, würde ich mich natürlich riesig freuen, wenn ihr Spaß daran habt, die Fragen zu beantworten und selbst Fragen weiterzugeben. Wenn nicht, verstehe ich das aber auch. Wenn ihr nur momentan keine Zeit habe, dann beantwortet ihr die Fragen einfach dann wenn es passt, ich zitiere hier mal Stephie "Alles darf, nichts muss" :)

Euch Ellen und Stephie nochmal lieben Dank für den Award, ich habe ihn mal zu den anderen in die Sidebar gepackt :).

Sonntag, Juli 13, 2014

"My LOVE" Nähwettbewerb

Erst Anfang der Woche bin ich auf einen schönen neuen blog gestossen: "Am liebsten Sorgenfrei". Sabrina feiert diesen Monat ihren 1. Bloggeburtstag und hat sich eine sehr schöne Idee einfallen lassen. Unter dem Motto "my love" darf man den Popart-Schriftzug LOVE interpretieren, indem man das O durch etwas ersetzt, das man liebt. Sabrina stellt dafür sogar eine pdf Vorlage.

Bei mir ist ja gerade ein Plotter eingezogen und ich hatte gerade einen Tag zuvor erfolgreich meine Lilie geplottet. Diese lag auf dem Tisch vor mir, als ich den Wettbewerb entdeckte und eine Idee war geboren. Ich liebe Lilien. Die Blumen ansich, aber vor allem auch das Symbol.  Es ist Teil des Stadtwappens meiner Heimatstadt und schon deshalb sind Lilien toll :).

Erst heute gestern bin ich zum Nähen gekommen und ich wusste auch ziemlich schnell, dass ich ein kleines Portemonnaie dafür nähen möchte. Und auch klar war, dass der Lilienstoff wieder zum Einsatz kommen soll, den ich beim Taschenspieler Rucksack schon verwendet habe.

Damit ging alles ganz schnell. Beim Plotten habe ich beim ersten Versuch natürlich vergessen, den Schriftzug zu spiegeln. Also nocheinmal und alles war gut. Da ich dann 2 Lilien entgittert habe, durften die beiden auch noch auf die Klappe und ich bin selbst ganz begeistert vom Ergebnis ;).



Sabrina's Nähwettbewerb geht nur bis heute Sonntag, 13.7. Aber vielleicht habt ihr ja auch spontan eine Idee und macht noch schnell mit. Man braucht selbstverständlich keinen Plotter, sondern kann auch applizieren. Es gibt schon einige schöne Beispiele.
Ab Montag kann dann abgestimmt werden, welcher Beitrag am besten gefällt. Schaut einfach mal vorbei, es lohnt sich.

Mein kleines Portemonnaie schicke ich nun noch zu SewingSaSu, Scharlys Kopfkino und der kostenlose Schnittmuster Linkparty.

Dienstag, Juli 08, 2014

Ein Plotter zieht ein

Ach ja, was soll ich sagen, lange habe ich mich zurückgehalten und mir immer wieder gesagt, dass ich keinen Plotter brauche, ich habe ja eine Stickmaschine. Immer und immer wieder habe ich so schöne Plottergebnisse gesehen und war immer ein ganz klein bisschen neidisch.

Samstag vor einer Woche habe ich es dann doch getan. Ich habe mir den Silhouette Cameo bestellt und ganz geduldig gewartet. Gestern kam er dann bei mir an. Morgens in Empfang genommen musste ich dann erst einmal zur Arbeit. Danach ging es noch mit Freunden essen und spät Abends wurde dann endlich ausgepackt und zumindest schon mal ein kleines bisschen ausprobiert.

Im ersten Moment gar nicht so einfach. Aber dann doch auch gar nicht so schwer. Ich hatte die vergangene Woche mal Ausschau nach freebies gehalten, damit ich gleich mal etwas ausprobieren kann. Ich habe u.a. diese tollen Federn bei Einzelglück gefunden. Danke für das tolle Freebie. Die Breite war ca. 8,5cm und ich hatte einen Streifen Flexfolie, den ich zum Testen nehmen wollte. Anstatt auszumessen, wie breit dieser ist und ggf die Größe der Plottdatei anzupassen, dachte ich dass es passt und habe losgelegt. Tja, es war dann wohl doch schon ein bisschen zu spät und der Streifen nur 7,5cm und ein kleines bisschen wurde auf der Schneidematte eingeritzt *ups*.

Der wunderschönen Feder fehlt nun leider ein kleines Stück am Rand aber toll ist sie und ansonsten hat auch alles prima geklappt *freu*.

Heute wollte ich mal herausfinden, ob ich es schaffe ein Bild selbst in ein cut-file umzuwandeln und erfolgreich zu plotten. Die Motivwahl war erst einmal gar nicht so einfach und doch ist sie für manche vielleicht nicht sehr überraschend.
Ich habe mir die Lilie ausgesucht und genauer die von den Lilien (Fussballverein Darmstadt '98 - vielleicht kennt die ja sogar jemand, die spielen jetzt 2. Liga).

Bei Antonia von das Milchmonster habe ich eine kleine Anleitung gefunden, die mir sehr geholfen hat. Ich habe mir ein Bild geladen, habe es in die Software geladen und anschliessend über den Menupunkt "nachzeichnen" den Bereich ausgewählt den ich umwandeln möchte. Anschließend habe ich das Originalbild und den Schriftzug noch entfernt und alles so angepasst, wie ich es haben mag. Und dann aus türkisfarbener Flockfolie zugeschnitten und es hat prima geklappt *yay*.


Das Plotten ermöglicht nun ganz neue Möglichkeiten und es ist wirklich sehr schade, dass ich selbst so gar nicht zeichnen kann. Es ist viel einfacher ein cut-file zu erstellen als eine Stickdatei. Und ich muss keine teure Software dazukaufen.
Meine geplottete Lilie schicke ich nun noch zum creadienstag und schau mich da mal noch ein bisschen um.

Samstag, Juli 05, 2014

Schnabelina HipBag

So, ich mache es mal kurz und schmerzlos. Hier ist mein Schnabelina HipBag. So richtig anfreunden konnten wir uns immernoch nicht. Es ist leider alles etwas krumm und schief.

So ganz generell finde ich das HipBag echt süß, die Beschreibung ist absolut verständlich, aber die aufgesetzte Paspeltasche hat mir den Nerv geraubt. Mit nach London darf das gute Stück aber dann doch und mal sehen, wenn es sich bewährt nähe ich auch noch einmal eins, dann aber mit der Klappentasche denke ich.


Hier geht es zu vielen schönen Beispielen des HipBags bei Rosi.

Freitag, Juli 04, 2014

Freutag

So, es ist Freitag/Freutag und das ist ja schon genug Grund zur Freude. Aber da die Woche einiges schönes passiert ist, kommt hier mal ein post, der sich nicht ums Nähen dreht.

Am Mittwoch hat sich mein Schatz einen Mietwagen geliehen, da er mit seiner Ma zu Ikea gefahren ist um noch Regaltüren zu holen. Er wollte einen Kombi und den hat er auch bekommen, einen Jaguar XF. Da wir abends erst Tanzkurs hatten war es dann schon recht spät, bis wir uns überlegt hatten, wenigstens noch ein paar der freien 1000km zu nutzen. So sind wir zum Auerbacher Schloss gefahren und dort sind dann auch noch ein paar Fotos entstanden.





Es ist schon lustig, dass manche Autos und auch ein Motorradfahrer meinten, uns mit einem Affenzahn zu überholen und in den kleineren Ortschaften haben schon viele Leute nach dem Auto geschaut. Ist schon ganz schick, muss ich ja sagen und es war eine nette Abwechslung. :)

Gestern Abend hat in Darmstadt dann das Heinerfest begonnen und ich habe mir ja sagen lassen, dass man als echter Heiner Donnerstags zum Heinerfest geht. Das Heinerfest ist ein Strassenfest in der Innenstadt, also Jahrmarkt mitten in der Stadt. Wir haben eine Runde gedreht, lecker gegessen und auf dem nach Hauseweg noch ein paar schicke Bilder am Staatstheater gemacht. 



Auch sehr gefreut habe ich mich gestern über eine Nachricht von farbenmix, die mir, wie jedem anderen der am Sew Along teilgenommen hat und sich bei farbenmix verlinkt hat, einen 10€ Gutschein geschickt haben. Ich habe mich gefreut, als hätte ich einen Hauptpreis gewonnen *zwinker*.

Und dann gibt es noch Grund zur Vorfreude. Ich habe mir letzte Woche Samstag einen Plotter bestellt und heute kam die Nachricht, dass er losgeschickt wurde. Bis Montag muss ich noch warten, aber da freue ich mich schon sehr.

Ach ja, und da fällt mir ja noch etwas ein. Es ist zwar schon 2 Wochen her, aber ich habe es noch nicht geschafft, davon zu berichten. Ich habe Freitags mit meinem Schatz eine Rundfahrt am Frankfurter Flughafen gemacht. War die "kleine" Tour über das Rollfeld uns wir waren gefühlt hauptsächlich auf A380 Jagd ;). Der ist ja auch schon ganz beeindruckend. Die Tour hat viel Spaß gemacht und war wirklich interessant und ein paar Bilder sind dabei auch entstanden.



Donnerstag, Juli 03, 2014

Schnabelina HipBag - Tag 3 & 4

Gestern hatte ich nur schnell die Teile für die aufgesetzte Paspeltasche - ja ich habe mich endlich entschieden - zugeschnitten und entschlossen, dass darauf eine Stickerei soll. Diese sollte natürlich zum Thema London passen, und so sollte es das Underground Symbol werden.

Heute habe ich dann gestickt und währenddessen schon mal die Inneneinteilung genäht. Hier habe ich mich für die Kartenfächer entschieden.
Tja und dann ging es wieder an die Paspeltasche *tiefdurchatme*. Die Stickdatei war ein freebie und das sieht man leider auch. Der Zugausgleich scheint nicht zu stimmen und es hat den Stoff verzogen. Nun sitzt die Stickerei auch nicht mittig. Und so ging es dann auch weiter. 

Da ich auf weißen Stoff gestickt habe, der Londonstoff aber beige ist, habe ich mich für beige-weiß gestreifte Paspel als Übergang entschieden. Aber nach dem kräuseln vom Stoff und dem aufnähen der Paspel war alles schon ganz schön dick und knubbelig. Dann wird ja oben die Kante nur eingeschlagen und dann der Paspelrand umgeklappt. Das wird oben ganz schön dick und am Reissverschluss ist es auch nicht viel besser. 

So richtig gut geklappt hat das bei mir zumindest nicht wirklich und demnach ist es auch doch etwas schief. So passt es immerhin zur Stickerei, die auch noch viel zu tief sitzt. Und die ganze aufgesetzte Tasche habe ich auch zu tief aufgenäht, aber trennen wollte ich nicht. Ich bin zwar nicht sicher, ob es so nun überhaupt noch was wird, aber ich werde es wohl einfach mal versuchen.

Ich hätte mich vielleicht doch lieber für die aufgesetzte Klappentasche entscheiden sollen ;). Hinterher ist man eben immer schlauer. Dabei sieht die Paspeltasche bei allen anderen so schön aus. Naja. Ein paar Fotos habe ich trotzdem für Euch:


Bei der Inneneinteilung seit auch alles sehr schief aus. Allerdings sind die Streifen nicht ganz senkrecht und daher sieht es wohl schiefer aus als es ist. Ich habe nun schon so oft nachgemessen und aufeinandergeklappt, es passt eigentlich ganz gut. Aber von der Optik passt es so auch viel besser zur Aussenseite *zwinker*.

Hier geht es zu Rosi: Tag 3 mit den aufgesetzten Taschen und Tag 4 mit der Inneneinteilung.

Dienstag, Juli 01, 2014

Schnabelina HipBag - Tag 2

Da es heute bei Rosi mit dem Reissverschluss der Haupttasche losgeht, musste ich ja nun Stoff zuschneiden. Die liebe Gesine hat mich da gestern Abend aber auf eine Idee gebracht. Im November geht es mal wieder für ein paar Tage nach London und da wäre das HipBag ja ein netter Begleiter. Ich habe schon seit, mmmh, ich vermute 2 Jahren einen London-Stoff zu Hause und nun habe ich ein kleines Stück davon geopfert.

Ich weiß nun auch wieder, warum ich nicht gleich am Anfang alles zugeschnitten habe. Schon bei der SchnabelinaBag habe ich mir lieber angeschaut, in welchem Schritt welches Teil wo genau hinkommt. Denn bei dem Hauptteil der HipBag steht z.B. 2x im Bruch aus Stoff. Hätte ich vorher schon zugeschnitten, hätte ich wahrscheinlich 2x aus dem Londonstoff zugeschnitten. 
Wenn man sich den Schritt heute aber anschaut, weiß man dass der eine Teil als Reissverschlusstaschenfutter (was ein Wort) "endet" und so habe ich mich lieber für einen Kombistoff entschieden. Manchen oder vielleicht vielen war das evtl schon vorher klar, aber ich habe es nicht so sehr mit dem räumlichen Vorstellungsvermögen. Ich hätte mir vorher auch einfach keine Gedanken gemacht, was wo hinkommt und denke für mich ist es einfach besser, das zuzuschneiden, was gerade von Rosi so schön erklärt wird.

Viel Text für einen eingenähten Reissverschluss ;). Das anzeichnen des Kästchens für den Reissverschluss mach ich übrigens immer nachdem ich die Vlieseline aufgebügelt habe. Ich schneide am Papierteil den Kasten aus und lege das Teil so auf. Das hat sich schon bei der SchnabelinaBag bewährt. (Achtung, schlechtes Handyfoto)


Und so sehen dann meine Teile aus, vor und nach dem zusammennähen. Morgen schaffe ich es vielleicht nicht, weiterzumachen. Mal sehen, wie lange ich arbeite und dann habe ich ja auch erste einmal Tanzkurs. Aber am Donnerstag geht es dann hier spätestens weiter.


Nun gehe ich noch gucken, wie es bei Euch so läuft und schicke meinen Zwischenstand zum craedienstag.