Donnerstag, Februar 19, 2015

Mug Rug und erste Versuche mit "quilt as you go"

Die liebe Sabine hat uns vor knapp 2 Wochen bei Instagram einen Teaser von ihrem Tischläufer gezeigt, der im "quilt as you go" Verfahren entstanden ist. Ich habe da mal nachgehakt, was denn das genau sei und somit ist - zumindest früher als gedacht *kicher* - dieser post bei ihr entstanden.
Ich habe mir das dann mal näher angeschaut und muss gestehen, dass ich das am liebsten sofort ausprobiert hätte. Naja, so ganz sofort wurde das nix, aber nun habe ich es getan :).

Ich wollte es hauptsächlich mal testen, um herauszufinden, ob es überhaupt etwas für mich ist. Also habe ich Vlies in MugRug-Größe zugeschnitten, mir ein Stück Stoff für die Rückseite ausgesucht und  ja, dann hatte ich da noch Reste von den Stoffstreifen meiner Zita. Demnach habe ich ersteinmal nicht mit verscheiden breiten Streifen gearbeitet und es damit eher schlicht gehalten. Aber hach, ich mag die beiden Stoffe zusammen total gerne *schwärm* (das sind übrigens "Anna" aus der Serie "my aunties" von Hamburger Liebe und einer der vielen Amy Butler Stoffe, die ich schon seit 2009 habe).


Das Nähen geht echt schnell, naja und wenn man sich ein bisschen mehr Mühe gibt, wird es bestimmt auch gerade *lach*. Ich habe weder gesteckt noch gebügelt, also eher alles schnell zusammengeschustert und naja hier und da sieht man das auch ;). Na und dann kam das Binding *örgs*. Ich glaube, das ist mit ein Grund, warum ich mich immer vor einem Quilt drücke. Da ich es hier ähnlich quick and dirty genäht habe, wie den Rest, ist der Mut Rug damit nun nicht wirklich schöner geworden, aber hey er ist fertig *lach*.


Gerade von hinten sieht man, dass es alles nicht so perfekt genäht ist, aber es hat Spaß gemacht und ich mag die Technik :). Danke Dir Sabine fürs "anstecken" und mal sehen, ob hier irgendwann das Quillt Virus so richtig ausbricht oder ich eher bei den kleinen Projekten bleibe (ist ja nicht so, als würde hier nicht schon seit Jahren eine Jelly Roll rumliegen *ups*).



Dann mal noch schnell auf zu RUMS



17 liebe & nette Meinungen:

  1. Der MugRug sieht super aus! Ich mochte die Stoffkombi auch bei deiner Tasche schon so gerne ;) Und gerade ist was für Anfänger, echte Profis können schief! *g*

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Jessica :). Und *lach* na dann bin ich ja Vollprofi *kicher* LG, Tini

      Löschen
  2. Das ist ja schon mal ein Anfang. Ich glaube wenn man erst mal angefangen hat kann man nicht aufhören und Übung macht den Meister. Mich hat es auch gepackt. Mal sehen wie es so weitergeht.

    LG Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt, wie und wann *zwinker* es weiter geht, es gibt gerade einfach zu viele Dinge, die ich gerne machen würde. Liebe Grüße, Tini

      Löschen
  3. Oooh toller MugRug!
    Vor allem die Farben liebe ich!
    Ich nehm mir ja schon lange vor, mal einen zu nähen aber bisher sollte es nicht sein ;) Ich glaube ich will auch so einen blauen Mug Rug :)

    lg Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann auf, ran an die Maschine - geht ja wirklich schnell. Aber ich kenne das, so viele Sachen, die man machen kann, da bleiben auch mal kleinere Projekte auf der Strecke. Vielen Dank für den lieben Kommentar. Viele Grüße, Tini

      Löschen
  4. Dein Mug Rug sieht super aus. Mir gefallen die Stoffe richtig gut in der Zusammenstellung - so schöne Farben! Mug Rugs liebe ich und habe auch schon viele verschiedene genäht :-)
    Liebe Grüße
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kirsten, ich finde die Farben auch so toll <3. Liebe Grüße, Tini

      Löschen
  5. Sieht doch ganz gut aus. Ich finde die Stoffkombination toll. Musste darüber schmunzeln, dass es die restlichen Streifen Deiner Zita sind. Ich bin ja auch Zita-Trägerin und liebe die Tasche.
    Ich mach das Binding auf der Rückseite immer mit einem Blindstich, dann sieht es ordentlicher aus. Bei einem großen Quilt ist man da dann aber einige Zeit beschäftigt.
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja die Zita ist echt toll <3. Und ja, Blindstich ist auf jeden Fall viel schöner aber ich nähe so ungern von Hand und demnach sieht das bei mir dann auch nicht viel besser aus *lach*. Daher die Maschinenvariante. Ich beneide alle Bindung-Von-Hand-Annäher sehr ;). Liebe Grüße, Tini

      Löschen
  6. Hallole,
    Ich mag deinen Mug Rug. Sind wirklich sehr schöne Stoffe, selbst die Rückseite.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Petra, den Stoff von der Rückseite mag ich auch, wenn da nicht die Nähte wären *lach*. LG, Tini

      Löschen
  7. Schöne Stoffe hast du ausgewählt, die wären zum Wegwerfen ja wirklich zu schade gewesen!
    Das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren!
    So als Mugrug ist es ja sicher relativ schnell fertig.
    Und kann man super verschenken.
    Danke für die Idee!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ina und ja, wegwerfen war nie eine Überlegung, ich wusste nur bisher nicht, was ich damit machen soll. Und dann kam Sabine mit ihrem Tischläufer daher und das Schicksal der Zita Streifen war besiegelt. *kicher* Und ja die sind super zum Verschenken, aber dieser ist meiner *g* und zum Verschenken sollte ich das Binding noch ein wenig - ok ein wenig mehr - üben! Liebe Grüße, Tini

      Löschen
  8. Juhu, du hast es getan :-)

    Und es sieht super aus!
    Die Farben und die Zusammenstellung, das passt ja wohl perfekt hier auf deinen Blog ♥

    Und die Rückseite... mal ehrlich - siehst du in meinem Post irgendwo die Rückseite?? Eben *lach*
    Das hat auch seinen Grund - am Binding muss ich noch arbeiten - beim nächsten Versuch werde ich wohl doch mal das Handnähen versuchen - am besten dann aber auch mit einem Mug Rug wie du.

    Erstens kann man wunderbar Stoffreste verwerten und Kombinationen ausprobieren, zweitens kann man auch verschiedene Nähtechniken für Quiltblöcke ausprobieren (ergibt dann auch eine schöne Größe) und drittens wird sich mit jedem Mug Rug auch sicherlich das Binding verbessern.

    Gern geschehen, es macht echt Spaß andere zu infizieren, vielleicht sollte ich mir das als Motto auf die Fahnen schreiben?
    Gesine ist da eine wunderbare Lehrmeisterin - die verführt mich ja zu fast allem *g*
    Und ich weiß, sie wird es als Krönung ihrer Verführerlaufbahn erachten, wenn ich jemals ein Bindung für einen ganzen Quilt von Hand annähe... *kicher*

    Liebste Grüße
    und ein schönes Wochenende, liebe Tini

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja :), ich habe es getan und ich danke Dir nochmal ganz lieb dafür. :) Ich habe auch erst überlegt, ob ich die Rückseite zeigen soll,*lach* ich habe ja auch den Anfang vom Binding verhunzt (Denkfehler) und auf den ersten Fotos auch gut versteckt. Aber ich kann ja nicht meckern, dass es nicht ganz so gut aussieht und dann die Mängel verstecken *lach*. Nun würde mich allerdings die Rückseite von deinem Tischläufer sehr interessieren *zwinker*.
      Ach und das ist noch gar nicht dein Motto, anderen zu infizieren. Dafür klappt das allerdings schon bestens und ich bin froh darüber. Hab Du auch ein tolles Wochenende, liebe Grüße, Tini

      Löschen
  9. Die Dinge, die dann auch ruckizucki genäht sind, sind mir beim Ansteckenlassen immer die Liebsten ;-) Ein toller MugRug ist bei dir daraus entstanden, ich mag die Farben total gerne. Da ticken wir ja gleich ;-)

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen