Sonntag, Oktober 11, 2015

Täschchen aus Kork

Anfang der Woche sind wir spontan zur Nähwelt Flach gefahren. Mr. T wollte mal einen "richtigen" Nähladen von innen sehen - in Stoffläden war er ja schon oft genug mit ;). Na da lies ich mich nicht 2x zu überreden und hatte auch schon gleich 3, 4 Dinge auf meiner Einkaufsliste stehen *g*.

Na und überraschenderweise *lach* blieb es nicht nur bei den Dingen auf dem Einkaufszettel. Neben etwas Kunstleder, das in mein Körbchen gewandert ist, bin ich ganz faszinierend am Korkstoff hängen geblieben. Ich hatte das im Internet schon mal gesehen, konnte mir aber nicht so recht vorstellen, wie das genau sein soll.

Es ist ganz weich, sowohl von aussen als auch von innen und ganz dünn. Dadurch ist es (fast) so flexibel wie Stoff eben auch. Da eben auch die Rückseite aus Textil ist (vermute ich zumindest mal), lässt es sich eher so verarbeiten wie Kunstleder. Allerdings habe ich mit dem normalen Nähfuss genäht und der Transport war super, nur die Stichlänge habe ich vergrößert, da der Stich dann schöner aussah.

Da Mr T schon eine Weile eine neue Handhülle braucht und auch ganz begeistert vom Kork ist, bekam er nun endlich seine Hülle. Da der Kork so dünn ist, habe ich innen mit Filz "verstärkt". Außen war ein blaues "D" gewünscht - steht für das Footballteam Dallas Cowboys.


Zum "Üben" habe ich ein kleines Täschchen genäht. Dabei habe ich herausgefunden, lieber die Stichlänge zu vergrößern, aber eben auch, dass es sich super vernähen lässt. Das macht richtig Spaß. Das Täschchen hat einfach einen kleinen Druckknopf bekommen und alleine, das es so weich ist, wenn man es anfasst, bin ich da ganz begeistert von :).


Die Handytasche hat einen Handylift in Form eines Autogurts bekommen, so kommt man immer schnell ans Telefon - das habe ich für mich schon mal aus Filz so umgesetzt *klick*. Dadurch, dass das Kork nicht ausfranst oder ausreisst, kann man da auch ganz problemlos einen Schlitz reinschneiden.



Kork ist sogar bis 30°C waschbar, was die Einsatzmöglichkeiten wieder enorm erhöht :). Man findet im Internet sogar Schuhe und Kleidung - und mir gefällt der Look sogar ganz gut. Ich habe schon eine Kalenderhülle oder ein Fauxdori im Kopf, als nächstes Korkprojekt. Die Handytasche darf nun aber erst mal zu TT- Taschen und Täschchen



5 liebe & nette Meinungen:

  1. Schon wieder was das Nähherz unbedingt mal ausprobieren will! Sieht super aus!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es neulich in nem newletter gesehen, hach, schon schön, bleib jetzt aber erstmal bei SnapPap. Deine zwei Sachen sehen toll aus. Hat was für Männer. Mal was anderes.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tini,

    der Korkstoff scheint ja ganz toll zu sein - und so tolle Sachen hast du damit genäht! Das Täschchen und vor allem die Handyhülle gefallen mir sehr!
    Gibt es den Kork eigentlich auch in anderen Farben? Oder kann man ihn ansonsten zur Not auch färben?

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Die Täschchen sind echt schön. Kork mag ich auch total gerne und finde es super, dass es ihn jetzt auch als Stoff gibt!
    Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Hi Tini,

    hört sich spannend an mit dem Kork...brauch ich das jetzt auch?
    Hoffe, dass dein Mann sich mittlerweile wieder erholt hat :-))
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen