Sonntag, März 29, 2015

Creativa 2015 - Teil 1

Am Freitag, morgens um 8.15 Uhr, habe ich mich mit Katharina in Frankfurt am Bahnhof getroffen, um Richtung Creativa aufzubrechen. Mit dem IC sollte es zuerst zum Fernbahnhof am Flughafen gehen, um dort in den ICE einzusteigen, in dem uns Sabine und Ines erwarteten. Gerade im IC Platz genommen, wurden wir von der Durchsage, dass es einen Personenschaden gab und der Zug deshalb direkt nach Wiesbaden durchfährt, ziemlich geschockt und leichte Panik kam auf "wie sollen wir denn nun in einer knappen halben Stunde zum Fernbahnhof kommen?". "Taxi?" - "Keine Chance!" Also sind wir mit unserem Gepäck aus dem Zug und ich habe mein Handy gezückt, um auf der App des regionalen Nahverkehrs zu checken, wie man noch rechtzeitig zum Flughafen kommt.
2 Minuten hatten wir bis zur S-Bahn, die als einzige Chance rechtzeitig am Flughafen ankommen müsste. Nun ging das Gerenne los. Auf dem Weg runter zum S-Bahn Bahnhof wurden auf der Anzeigetafel zum Glück 3 min Verspätung angezeigt. Das kann ja auch mal echt sehr nützlich sein - sonst hätten wir sie wohl verpasst. Kurze Verschnaufpause in der S-Bahn, die am Regionalbahnhof ankommt und nun mussten wir einen unbestimmt weiten Weg zum Fernbahnhof hinter uns bringen. Ist nicht so schön, wenn man so gar keine Idee hat, wie weit es noch ist und wenige Minuten später der ICE nach Dortmund fährt. Als wir am Bahnsteig ankamen, ist auch schon der ICE eingefahren und ich wäre vor lauter Lauferei beinahe noch an Sabine und Ines vorbeigelaufen *lach*.
Heilfroh im richtigen Zug zu sitzen und nach freudiger Begrüßung ging das "Gegacker" los und wir sind nach einer gefühlten, naja sagen wir mal halben Stunde *zwinker*, in Dortmund angekommen. Am Bahnhof konnten wir noch Ina in Empfang nehmen und sind auf ins Hotel zum Einchecken!

Nun konnte es losgehen und wir haben uns auf den Weg zur Messe gemacht!





Dort angekommen, mussten wir uns erst einmal orientieren, was gar nicht so einfach war *lach*. "Textiles Gestalten" war unser Ziel, aber wir haben schnell bemerkt, dass es gar nicht eine Halle gibt, in dem wir hauptsächlich Nähsachen finden, sondern dass alles ganz gut durchmischt ist. Also haben wir uns für eine Richtung entschieden und sind durch die Hallen geschlendert. Allerdings haben wir uns auch schnell aufgeteilt, da es gar nicht so einfach ist, in einer großen Gruppe zusammen zu bleiben.

Mein erster Einkauf hat auch gar nicht so lange auf sich warten lassen. Wie schon hier im blog angekündigt wollte ich mir das Material für Strassvorlagen für den Plotter zulegen, um dieses mal zu testen. Also ist das Set aus dem entsprechenden Vorlagenmaterial und der Transferfolie und zusätzlich eine Auswahl an verschieden farbigen Steinen in meinen Besitz übergegangen. Sobald ich dazu komme, wede ich hier natürlich über meine Erfahrung damit berichten, ich bin selbst schon gespannt.




Auch Einkauf Nummer zwei ging dann sehr schnell *kicher*. Da ja im Mai unser Umzug ansteht und ich ein größeres Nähreich bekommen werde, habe ich dann auch Platz für einen Anschiebetisch. Also wollte ich bei "Pfaff Singer Nähmaschinen" nur mal eben danach fragen, was es für meine Pfaff Quilt Expression 4.0 gibt und habe den Stand mit der "Quilters Toolbox" unter dem Arm wieder verlassen ;). In dem Set sind noch ein Geradstichfuß, den ich mir eh mal zulegen wollte, und zusätzlich noch ein Freihandquiltfuß, ein Patchworkfüsschen, Quiltnadeln und ein Quiltrahmen dabei.


Kurz darauf gab es das erste kleine Bloggertreffen schon direkt auf der Creativa. Die liebe Rebecca war mit ihrer Mama unterwegs und wir konnten uns schon mal kurz drücken und etwas schwatzen. Das Bild hat Rebeccas Mama gemacht - danke dafür :) - und dann ging es auch schon weiter, war ja für Abends eh noch ein Treffen geplant.



Den Rest vom Tag hatte ich mich mit dem Einkaufen besser im Griff *lach* und habe mich dem journalistischen Teil meines Aufenthaltes gewidmet und einige Fotos gemacht. Bei den meisten Ständen war das Fotografieren nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht ;), nur bei einigen wenigen Ständen war das Fotografieren nicht oder nur für private Zwecke gestattet, aber ich kann Euch eine schöne Auswahl an tollen Ständen zeigen, damit man einen Eindruck bekommt, was es so zu sehen gab.

bei Berger + Partner gab es die moolamp, die ich total schön finde <3






liebevoll gestaltet war der Stand von Frau Wundervoll






Bergs Stoffe war mit 2 Ständen und sehr netten Mitarbeitern dabei









Lille Stofhus ist auch immer wieder schön, so tolle Stoffe, da musste ich mich wirklich sehr beherrschen, aber ich wollte ja keine Stoffe vor dem Umzug mehr kaufen *seufz*



bei Birgit Tolba gab es eine tolle Auswahl an wunderschönen Stoffen, besonders fürs Patchworken



Bei Simply Stricken sind wir zum ersten Mal auf Danny und Mark gestossen. Es war so toll Euch zu treffen und Pepe ist einfach klasse geworden.





Auch der Stand von Charlotta's war sehr liebevoll gestaltet und die beiden Mitarbeiterinnen sehr sehr nett. Auch der Zuschneidetisch war mit wundervollen Stoffen aufgehübscht <3






Bei kurzer Pause mit einem Stück Pizza durfte ich nun auch Steffi und Marlies kennenlernen, die schon seit morgens auf der Messe unterwegs waren.
Wir haben die Zeit bis 18 Uhr komplett ausgenutzt, wobei die Zeit auch super schnell rum ging, es gab ja auch viel zu sehen. Nach kurzem Zwischenstop im Hotel ging es direkt weiter in die Hausbrauerei Hövels. Marlies hat dort einen ganzen Raum für uns reserviert und dank Sabine haben wir zusammen mit Geo, Rebecca, BettyLisa, Heike, Sandra, Anke, Heike, Kati und Christiane einen wunderschönen Abend verbracht.

Geschenke gab es sogar auch. Schon vormittags im Hotel habe ich von Katharina ein selbstgemachtes Notizheft nach ihrer Anleitung bekommen und die liebe Sabine hat uns mit Notizheft, Washitape und einem tollen Spruch für eine Tasse beschenkt. Vor dem Aufbruch zum Abendessen gabe es von Marlies einen Filzhaserl, der leckere Süßigkeiten bereit hielt (sorry, die haben es nicht mehr aufs Bild geschafft *lach*) und abends in der Brauerei gab es ein tolles Nadelkissen von Rebecca und ein Scherenutensilo von Kati.



Vielen lieben Dank an Euch alle, es war so toll mit Euch und ich freue mich sehr, dass ich euch alle mal persönlich kennenlernen durfte. Auch wenn mit manchen die Gespräche nur sehr kurz zustande kamen.



Auch ich wollte vorher noch etwas machen, damit ich ein Mitbringsel habe :). Durch die ganzen Umzugsvorbereitungen habe ich es leider nur geschafft, ein paar kleine Portemonnaies für die "Hotelmädels" zu nähen. Und auch das war schon ziemlich knapp und ich musste das kleine Reissverschlussfach weglassen, damit sie überhaupt rechtzeitig fertig wurden. 2 Exemplare habe ich wieder mit nach Hause genommen, da ich gar nicht mehr daran gedacht habe, sie noch zu übergeben *schäm*.






Doch ziemlich k.o. wieder im Hotel zurück, habe ich mit Ina noch eine ganze Weile geschwatzt, bevor wir uns für den nächsten Tag ausgeruht haben. Auch Dir nochmal ganz herzlichen Dank, es war toll mit Dir und ich bin froh, dass ich keine mit deinem Peanut Kissen übergezogen bekommen habe *lautlach* *knutsch*.

Um diesen post nicht völligst zu sprengen, geht es mit Tag 2 im nächsten post weiter. Und da Katharina bei sich posts zur Creativa sammelt, verlinke ich mich dort auch sehr gerne.



Mittwoch, März 18, 2015

Die Ruhe vor dem Sturm

Hier ist es momentan deutlich ruhiger als es mir lieb ist und leider liegt es auch nicht daran, dass ich so fleißig kreativ bin, dass ich vor lauter Nähen nicht zum bloggen komme ;). Aber trotzdem ist der Grund für die Stille hier auf dem Blog schön, wenn auch die nächste Zeit etwas stressiger wird. 

Wir ziehen nämlich ich eine neue Wohnung und ich freue mich schon sehr :). Ein besonderes Highlight ist nämlich ein Dachstudio, in dem mein neues Nähreich - meine ganz eigene Machtzentrale - entstehen wird. *indieluftspring*

Nur vorher will eben noch eine ganze Menge erledigt werden. Ausmisten steht unbedingt an, es sollen ja nur die nützlichen Dinge mit umziehen und dann muss ja immer noch so einiges organisiert werden. Ich bin also froh, wenn der ganze Stress vorbei ist und es dann ans Einräumen und Einrichten gehen kann. Solange wird es hier nur leider auch etwas ruhiger bleiben. 

Eigentlich so gar kein guter Zeitpunkt, so kurz vor der Creativa. Wollte ich doch dafür noch das ein oder andere Oberteil und vielleicht eine neue Tasche nähen. Na ja, dafür fehlte nun einfach die Zeit. Aber wenn dann alles mal schön an seinem neuen Platz ist, kann es wieder richtig losgehen. Seid gespannt *lach*, ich bin es auch. 

Und auch, wenn das Kommentieren bei Euch gerade auch viel zu kurz kommt, ich lese das meiste mit und bin ein wenig neidisch, auf die vielen schönen Dinge, die da so entstehen. Nur auf Instagram bin ich noch ein wenig aktiv - da geht alles viel schneller und mal eben zwischendurch. 

Also seid schön fleißig, ich beobachte Euch *zwinker* und ihr hört von mir - hoffentlich auch mal zwischendurch. Ich hoffe, ihr bleibt mir erhalten.

Sonntag, März 15, 2015

Creativa mit großem Bloggertreffen

Am Mittwoch ist es soweit, die Creativa öffnet ihre Pforten und alle kreativ begeisterten strömen hin.


Schon letztes Jahr war es sehr voll, wie ich leider nicht aus persönlicher Erfahrung aber anhand der Bilder anderer blogger erfahren durfte. Auch das von der Creativa zur Verfügung gestellte Pressematerial gibt dazu einen guten Einblick:



Und es ist für alle etwas dabei






Und ab Freitag wird es dieses Jahr auf der Creativa dann NOCH schöner *lach*. Marlies, Steffi, Katharina, Sabine, Ina, Ines und ich reisen an und sind dank Marlies alle im gleichen Hotel untergekommen. Martina und Steffi sind auch mit von der Partie, haben allerdings eine andere Schlafstätte gefunden. Und damit auch auf der Messe genug Zeit für die Stände bleibt, wurden die Treffen mit den anderen Bloggern auf den Abend verlegt. Ich habe ein bisschen den Überblick verloren, aber u.a. freue ich mich sehr Geo, Betty, Rebecca, Kati, Claudi, Heike, Marita, Sandra, ChristianeTina und Lisa zu treffen und über alle anderen, freue ich mich auch.

Und ich bin natürlich auch wahnsinnig gespannt auf das riesige Angebot. Klar werde ich mich beim aktuellen Plotterzubehör umschauen (z.B. den Schablonen für Strassapplikationen) und bei Stoffen und Kurzwaren werde ich mich auch nicht allzu sehr zurückhalten können *zwinker*.

Hier gibt es noch eine schöne Zusammenfassungen zu den Trends 2015, und ich bin sogar, neben ein paar anderen bloggern, "zitiert" worden *freu*.

Also es kann eigentlich nur ein tolles Wochenende werden und jetzt sind es nur noch 5 Tage. Bis bald, ihr Lieben

Sonntag, März 08, 2015

Tinis Plotter Tutorials - Folge 11 - Strassvorlagen zweckentfremdet

Heute gibt es zwar mal wieder ein Plottertutorial, allerdings gibt es einen Haken ;). Die Funktion mit der ich heute arbeite, steht nicht in der normalen Silhouette Studio Version zur Verfügung, sondern man braucht dafür die Designer Edition. Ich bin aber ganz begeistert, dass man die Strassvorlagen nicht nur für Strass verwenden kann und will dieses Feature gerne mit Euch teilen.



Zuallererst öffne ich die Software und lade das gewünschte .studio(3) file. Ich habe mich für die Lilie entschieden, die ich hier erstellt habe.



Nun öffne ich das Strass-Fenster, wähle meine Lilie durch anklicken aus und wähle beim Edelsteineffekt "Kante" aus.



Die Kante wird hier nun einfach umgewandelt in kleine Aussparungen für die Edelsteine in der entsprechenden Größe. Normalerweise würde man eine entsprechenden Schablone damit schneiden und in die ausgeschnittenen Löcher hinterher die Strasssteine setzen und festbügeln. So kann man sich selbst schöne Strassmotive erstellen.



Da ich mich aber erst auf der Creativa nach dem entsprechenden Material dafür umsehen mag, möchte ich Euch gleich zeigen, dass man das auch super zum schneiden von Folie nutzen kann.

Also machen wir mal weiter. Wenn mir die Kante nicht "exakt" genug umrandet ist, kann ich zum Beispiel die Größe der Steine kleiner wählen und damit die Kontur etwas detailreicher darstellen



Wenn ich das Motiv lieber etwas "gröber" hatte, kann man zum einen größere Steine wählen oder z.B. auch den Abstand der Steine zueinander erhöhen. Je nachdem, was man damit machen mag, einfach mal testen, was für das Motiv besser wirkt



Es gibt außer "Kante" auch noch zwei weitere Einstellungen, die man wählen kann und zwar "lineare Füllung"



und "radiale Füllung"



auch die gefüllten Motive sind in der Grundeinstellung schon echt schön, evtl muss man hier und da die Einstellungen beim Abstand oder auch die Größe der Strasssteine ändern, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erhalten.

So, ich habe mich bei der Lilie entschieden, nur die Kante im Strass-Stil zu verwenden und hätte nun noch gerne meinen SewingTini Schriftzug dazu. 



Wenn ich diesen lade und im Strass-Fenster auf "Kante" klicke kann man das nun nicht mehr wirklich gut lesen. Das ist evtl so ein bisschen der Nachteil. Die Motive sollten nicht zu klein sein, bzw nur sehr klare Linien haben.




Ziehe ich den Schriftzug größer, dann kann man es sogar halbwegs anständig lesen




Hier habe ich nun die Größe der Strasssteine noch verkleinert und dann wird es nochmal etwas deutlicher



Da ich es gerne zusammen mit der Linie plotten möchte, finde ich es harmonischer wenn dann auch die Steine der Lilie entsprechend kleiner sind



Ja, so gefällt mir das doch schon ganz gut. Jetzt habe ich ja schon verraten, dass ich gar keine Schablonen und Strasssteine besitze, bzw dass ich diese auch gar nicht verwenden mag. Man kann das Ganze natürlich auch einfach aus Folie schneiden und ganz besonders toll finde ich es wenn man Glitzerfolie verwendet. Hier muss mann dann eben ganz viele kleine Kreise entgittern, also die kleinen Kreise müssen auf der Transferfolie bleiben und man muss das drumherum entgittern - kein großer Spaß *lach*. Aber dafür kommt man auch ohne Strasssteine zu einem sehr ähnlichen Look.

Und was dann daraus wird, zeige ich Euch dann ein anderes Mal, ich hoffe, es wird auch so, wie ich mir das vorstelle *zwinker*. Habt einen schönen Sonntag!

verlinkt bei den Tutorials auf plotterliebe und bei nähfrosch's Plotter-Tipps

p.s.: Schriften unbedingt spiegeln, nicht bei den Schablonen als Strassvorlagen ABER für das Schneiden aus Flex- oder Flockfolie!!