Dienstag, Juli 25, 2017

Snappap Memory Schattenspiel

Hach, irgendwie hatte ich die letzten zwei Wochen eine Blogblockade ;). Normalerweise ist es hier hauptsächlich dann ruhig, wenn ich nichts zu zeigen habe, aber dieses Mal konnte ich mich nie so richtig aufraffen, mich an den Rechner zu setzen. Sonst schreibe ich meine posts auch viel unter der Woche, aber da war ich in letzter Zeit einfach zu müde für und das Wochenende ist zu kurz für Unternehmungen, das kreative Werkeln und dann auch noch posts schreiben.

Nun war ich dieses Wochenende aber so gar nicht in meinem Nähzimmer und habe endlich Zeit und Lust ein paar posts nachzuholen.

Anfangen mag ich heute mit einer neuen Datei von Silhouette Love, die ich wieder mal probeplotten durfte. Gleich als ich die Datei gesehen hatte, wusste ich dass ich gerne ein Memory machen mag. Meistens brauche ich ja eine Weile, mir zu überlegen, was genau ich machen mag... aber die Idee stand dieses Mal sehr schnell.


Durch eine etwas verkürzte Probeplottzeit ist mein Memory zwar etwas schlichter ausgefallen, als ursprünglich geplant, aber gerade mit den "Hand Shadow Puppets" wirkt es so sogar viel besser.




Ich habe mir von meinem Plotter einfach 6x6cm große Quadrate aus weißem Snappap zuschneiden lassen und habe die Motive mit einem abgerundeten Quadrat ergänzt und diese dann aus schwarzer Flockfolie geschnitten.




Das schöne ist, dass man das Memory auch ganz einfach noch ergänzen kann... die Motive gibt es alle in 2 Varianten, das gäbe also nochmal so viele Karten und das Spiel wäre deutlich anspruchsvoller, da man genauer aufpassen muss, welche Karten wirklich zusammengehören. Außerdem sind die Karten sehr flexibel und Knicke ließen sich einfach ausbügeln und wenn man mal ein Glas Saft drüber leert, kommen die Kärtchen einfach in die Waschmaschine :).


Habt ihr schonmal ein Memory selbst gemacht? Und erkennt ihr alle Tiere auf Anhieb?

Wer lieber noch ein bisschen stöbern mag, was man aus der Datei z.B. alles machen kann, der sollte sich auf jeden Fall das Lookbook dazu anschauen. Oder hast Du schon direkt eine Idee?

verlinkt bei HoT, den dienstagsdingen und kiddikram



3 liebe & nette Meinungen:

  1. Wow, wie schön, Flockfolie ist ja mal richtig edel. Wäre ja eigentlich als Grundidee toll für sehbehinderte. Klasse.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Petra, und ja klar, ist für Sehbehinderte bestimmt super geeignet - aber auch so ist es für kleinere Kinder total spannend durch die Haptik.... naja und ich mag den Kontrast zwischen dem Snappap und der Flockfolie auch ;). Liebe Grüße, Tini

      Löschen
  2. Das ist total cool. Ich hab eben erst kapiert, dass das ein Schattenspiel mit Händen ist. Wie witzig! Deine Idee, ein Memory draus zu machen, finde ich super. Das ist bestimmt gar nicht so einfach, sich die Kärtchen zu merken. Da haben auch Erwachsene ihren Spaß dran. :-)

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen